Marina Hoermanseder ist eine echte Powerfrau! Im November 2020 ist die Modedesignerin nicht nur zum ersten Mal Mutter geworden, sie hat nur wenige Tage nach der Geburt auch direkt wieder vor der Kamera gestanden – und zwar für Heidi Klums (47) Castingshow Germany's next Topmodel. Gegenüber Promiflash blickt Marina noch einmal auf den GNTM-Dreh zurück – und dabei wird klar, wie stolz die Neu-Mama auf ihr Comeback ist!

"Meine Tochter hätte schon zwei Wochen vor der Aufzeichnung kommen sollen – und dann kam sie doch eine Woche später", erklärte die Designerin im Promiflash-Interview und schilderte ihre Gefühlslage vor dem Drehtag: "Dann wusste ich: 'Oh Gott, ich habe noch sieben Tage. Wie soll ich das machen?'" Doch sie hatte Heidi nicht nur bereits zugesagt, sie wollte das TV-Projekt auch unbedingt durchziehen. "Deswegen habe ich da wirklich all meine Kraft zusammengesammelt – und ich habe mich auch so darauf gefreut, diese Chance zu haben, in der Jury zu sein", betonte sie.

Zwar sei der Dreh für die Neu-Mama anstrengend gewesen, aber dennoch hat sich diese Erfahrung für sie offenbar gelohnt. "Das hat mir so viel Freude bereitet, dass ich gar nicht daran gedacht habe, wie anstrengend das vielleicht ist", schwärmte die gebürtige Österreicherin von ihrem "Germany's next Topmodel"-Job.

Heidi Klum und Marina Hoermanseder bei "Germany's next Topmodel"
Instagram / marinahoermanseder
Heidi Klum und Marina Hoermanseder bei "Germany's next Topmodel"
Modedesignerin Marina Hoermanseder (mittig) bei ihrer Show auf der Berlin Fashion Week 2019
Getty Images
Modedesignerin Marina Hoermanseder (mittig) bei ihrer Show auf der Berlin Fashion Week 2019
Marina Hoermanseder, Modedesignerin
Getty Images
Marina Hoermanseder, Modedesignerin
Könnt ihr nachvollziehen, dass Marina beim GNTM-Dreh so viel Spaß hatte?272 Stimmen
114
Ja, klar – wer würde da nicht gern einmal in der Jury sitzen!
158
Nee, nicht so wirklich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de