Nach knapp sieben Ehejahren reichte Kim Kardashian (40) am Freitag die Scheidung von Kanye West (43) ein. In den vergangenen Monaten wurde immer wieder über den Beziehungsstatus des Keeping up with the Kardashians-Stars zu dem Rapper spekuliert. Es war bereits bekannt, dass die beiden getrennt voneinander lebten und kaum noch Kontakt hatten. Durch die Einreichung der Scheidungspapiere hat Kim nun endgültig den Schlussstrich gezogen. Ist der Grund für ihr Liebes-Aus Kanyes Wahlkampf gewesen?

Ein Insider verriet gegenüber People, dass Kanye glaube, sein umstrittener Präsidentschaftswahlkampf sei der Wendepunkt in seiner Ehe gewesen. "Es hat ihn seine Ehe gekostet", erklärte die Quelle. Vor dem Wahlkampf habe es noch Hoffnung gegeben, doch danach sei diese endgültig verloren gegangen. Der Insider offenbarte: "Er wusste, dass es so kommen würde, aber das macht es nicht einfacher. Das ist ein düsterer Tag für ihn." Der Musiker liebe die 40-Jährige noch immer, aber er verstehe Kims Entscheidung.

"Es gibt kein Drama zwischen Kim und Kanye. Sie ist nur enttäuscht, dass sie nicht herausfinden konnten, wie sie ihre Ehe retten können", offenbarte der Insider zudem. Die vierfache Mutter habe das Gefühl gehabt, der Sänger sei nicht dazu bereit gewesen, an der Ehe zu arbeiten und Kompromisse einzugehen. Vermutlich ist also nicht allein der Wahlkampf der Grund für ihr Liebes-Aus.

Kanye West, Musiker
Getty Images
Kanye West, Musiker
Donald Trump und Kanye West
Getty Images
Donald Trump und Kanye West
Kim Kardashian im September 2016 in Paris
Getty Images
Kim Kardashian im September 2016 in Paris
Glaubt ihr, dass ihre Ehe an Kanyes Präsidentschaftswahlkampf zerbrochen ist?249 Stimmen
108
Ja. Ich glaube, das war der ausschlaggebende Faktor!
141
Nein. Ich glaube, die Ehe war schon davor nicht mehr zu retten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de