Bei Evanthia Benetatou (28) und ihrem Freund Chris Broy dürfte die Vorfreude mit jedem Tag wachsen! Die Brünette erwartet das erste gemeinsame Kind mit ihrem Partner und befindet sich aktuell in der 22. Schwangerschaftswoche. Und mit jedem Tag, der vergeht, beschäftigt sich das Paar intensiver mit der bevorstehenden Geburt. Promiflash wollte von der werdenden Mutter nun wissen, wie sie ihr Kind denn am liebsten auf die Welt bringen würde.

"Natürlich habe ich etwas Angst vor einer natürlichen Geburt. Man liest da ja Unterschiedliches", erzählte die 28-Jährige. Ob es letztendlich ein Kaiserschnitt wird oder eben eine normale Geburt, lässt die Beauty allerdings auf sich zukommen, wie sie gegenüber Promiflash preisgab. Oder doch nicht? Kurz darauf verriet Eva nämlich: "Ich habe da eine spezielle Art, die ich sehr, sehr interessant finden würde." Was genau sie damit meint und was ihr da vorschwebt, offenbarte die Reality-TV-Berühmtheit aber nicht.

Was Eva allerdings Sorgen bereitet, wenn sie an die Geburt denkt, ist die Möglichkeit, dass Chris nicht dabei sein kann – aufgrund der aktuellen Gesundheitslage. Sie habe zwar ein Krankenhaus gefunden, bei dem es aktuell möglich ist, den Partner bei der Geburt dabei zu haben. "Aber man weiß ja nicht, wie schlimm es vielleicht noch wird", meinte Chris.

Evanthia und ihr Partner Chris
Evris
Evanthia und ihr Partner Chris
TV-Star Evanthia Benetatou
Instagram / evanthiabenetatou
TV-Star Evanthia Benetatou
Chris Broy und Evanthia Benetatou, Oktober 2020
Instagram / evanthiabenetatou
Chris Broy und Evanthia Benetatou, Oktober 2020
Könnt ihr Evas Angst verstehen?225 Stimmen
190
Klar. Mir würde es auch so gehen.
35
Nein. Ich denke, da muss sie sich keine Sorgen machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de