Kim Kardashian (40) wäre um ein Haar augeraubt worden! Der Keeping Up With the Kardashians-Star sorgt aktuell mit seiner Scheidung für Schlagzeilen: Nach knapp sieben Jahre Ehe und vier gemeinsamen Kindern gehen die 40-Jährige und Kanye West (43) getrennte Wege. Inzwischen hat die Unternehmerin auch das Sorgerecht für North (7), Saint (5), Chicago (33) und Psalm (1) beantragt. Doch die Scheidung wird jetzt von einer anderen Meldung überschattet: Ein Mann soll versucht haben, in Kims Villa einzubrechen!

Laut TMZ sei der 24-Jährige in Kims abgeriegelte Wohnanlage in Los Angeles eingedrungen und habe das millionenschwere Anwesen des Models ins Visier genommen. Doch der Sicherheitsdienst und ein örtlicher Sheriff konnten den Einbrecher rechtzeitig stoppen. Der Mann soll behauptet haben, dass er Kim sehen wolle und dass sie seine Frau sei. Inzwischen ist der Mann bereits wieder auf freiem Fuß.

Die Influencerin und ihr Noch-Ehemann hatten die Villa 2014 gekauft und für umgerechnet 16 Millionen Euro renovieren lassen, bevor sie sie vier Jahre später bezogen. Wie es mit der Luxusimmobilie und dem weiteren Eigentum der beiden Superstars weitergeht, soll Deadline zufolge im Rahmen der Scheidung in einem Ehevertrag bereits geklärt worden sein. Dabei soll es sich um nicht weniger als ein Gesamtvermögen von 1,73 Milliarden Euro handeln.

Kim Kardashian im Weißen Haus in Washington, 2019
Getty Images
Kim Kardashian im Weißen Haus in Washington, 2019
Kim Kardashian mit ihren Kindern und Nichte Dream (r.)
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian mit ihren Kindern und Nichte Dream (r.)
Kanye West und Kim Kardashian im Jahr 2014
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian im Jahr 2014
Verfolgt ihr Kim und Kanyes Scheidungsschlagzeilen?128 Stimmen
81
Ja, ich finde das Thema sehr interessant.
47
Mich persönlich interessiert ihre Scheidung nicht so sehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de