Aller Anfang ist schwer – davon kann auch Jan Ammann (45) ein Lied singen. Der gestandene Musical-Star ist eigentlich auf der Theaterbühne zu Hause – doch kürzlich wagte er den Sprung ins Fernsehen, und zwar zu einer täglichen TV-Serie. So ist das Gesangstalent ab dem 15. März als Chris Weigel in der RTL-Daily Unter uns zu sehen. Wie es für den frischgebackenen Soap-Darsteller war, berufliches Neuland zu betreten, das verrät er Promiflash.

"Zunächst habe ich mich wie ein Reh im Scheinwerferlicht gefühlt, es war wirklich die totale Herausforderung", gibt Jan gegenüber Promiflash preis. Und was fiel ihm am schwersten? "Sich – sobald die Kamera läuft – nicht von den eigenen Gedanken und dem Stress, alles richtig machen zu wollen, einholen zu lassen", erklärt er weiter. Seine Kollegen hätten ihm dann gesagt, dass es in den ersten Wochen nicht um Perfektion gehe, sondern nur drei Dinge wichtig seien: "Überleben, überleben und überleben". Dass seine Co-Stars damit nicht übertrieben hatten, habe er zu Beginn noch nicht glauben können – aber dann schnell gelernt, dass sie recht haben. Mittlerweile habe der 45-Jährige aber den anfänglichen "Kulturschock" überwunden und sich vor allem an den Zeitdruck, der am Set einer Daily Soap nun mal herrscht, und auch an die technischen Anforderungen gewöhnt.

Wie kam es eigentlich dazu, dass Jan die Rolle bei "Unter uns" annahm? Lag es vielleicht an den Schließungen der Theater aufgrund der aktuellen Gesundheitslage? "Ich hatte mir für mein Berufsleben [...] eine Veränderung gewünscht, deshalb kam mir das Angebot vor wie die Erhörung eines Stoßgebets", erzählt der gebürtige Billerbecker.

Schauspieler Jan Ammann
Instagram / jan_ammann
Schauspieler Jan Ammann
Chris (Jan Ammann) und Paco (Miloš Vuković) bei "Unter uns"
TVNow/ Stefan Behrens
Chris (Jan Ammann) und Paco (Miloš Vuković) bei "Unter uns"
Jan Ammann als Chris bei "Unter uns"
TVNow/ Stefan Behrens
Jan Ammann als Chris bei "Unter uns"
Seid ihr überrascht, dass Jan Startschwierigkeiten hatte?106 Stimmen
27
Ja, das hätte ich nie gedacht.
79
Nein, das ist doch vollkommen normal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de