Was führte zum Handgemenge zwischen Saweetie (26) und Quavo (30)? Die Rapperin und der Migos-Star wirkten eigentlich wie das Vorzeigepaar in der US-amerikanischen Hip-Hop-Szene. Ende März gab die "Tap In"-Interpretin dann jedoch nicht nur ganz plötzlich ihre Trennung bekannt – darüber hinaus wurde kurz darauf ein Video veröffentlicht, das sie und Quavo bei einer körperlichen Auseinandersetzung in einem Fahrstuhl zeigt. Der Clip sorgte nicht nur für einen Skandal, sondern rief nun auch das Los Angeles Police Department in die Pflicht...

Wie Beamte TMZ mitteilten, will die Polizei in der Angelegenheit rund um den Aufzugsskandal wegen häuslicher Gewalt ermitteln. Sowohl Saweetie als auch Quavo sollen dafür getrennt voneinander befragt werden, um herauszufinden, was sich vor dem Betreten und nach dem Verlassen des Fahrstuhls zwischen den beiden abgespielt hat. Angeblich tragen beide Parteien Mitschuld an der Auseinandersetzung. Saweetie hat bezüglich des Videos inzwischen ihr anfängliches Schweigen gebrochen: In einem Statement, das die Musikerin dem Magazin Complex zukommen ließ, stellt sie klar: "Dieser unglückliche Vorfall ereignete sich vor einem Jahr."

Sie und Quavo hätten sich daraufhin wieder versöhnt. Dass sie sich nun getrennt haben, habe nichts mit dem damaligen Konflikt zu tun – stattdessen habe es "zu viele andere Hürden" in ihrer Beziehung gegeben. Auch der "Bubble Gum"-Interpret äußert sich zu dem Skandal und beteuert gegenüber People: "Ich habe Saweetie nicht körperlich missbraucht und bin wirklich dankbar für all das, was wir miteinander geteilt haben."

Saweetie und Quavo im April 2019
Getty Images
Saweetie und Quavo im April 2019
Saweetie, Musikerin
Getty Images
Saweetie, Musikerin
Migos-Star Quavo udn Saweetie
Getty Images
Migos-Star Quavo udn Saweetie
Hättet ihr gedacht, dass Saweetie und Quavo sich zu der Angelegenheit äußern?35 Stimmen
25
Nein, aber ich kann verstehen, dass sie ein Statement abgeben wollten.
10
Ja, ich habe schon darauf gewartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de