Agiert Heidi Klum (47) bei Germany's next Topmodel wirklich immer ganz spontan? Schon seit Jahren halten sich die Gerüchte, die Modelshow verlaufe nach einer Art Drehbuch. Viele ehemalige Kandidatinnen dementierten das bereits. Sie sagen: Ein offizielles Script gibt es bei dem Format nicht. Aber trifft das auch auf die Modelmama höchstpersönlich zu? Promiflash hat bei einer ehemaligen Teilnehmerin nachgehakt und spannende Informationen erhalten!

Ob die Jury-Chefin wirklich nach einem Drehbuch handelt, kann Jana Heinisch (26), die an der 9. Staffel der Show teilnahm, nicht mit Sicherheit sagen. "Aber natürlich werden bestimmte Situationen herbeigeführt, in die Heidi sozusagen gesteckt wird", gibt die heutige Influencerin preis. Die Wahl-Amerikanerin komme nicht unwissend ans Set, ihr werde schon eine gewisse Struktur vorgegeben.

Auch in Bezug auf die Models gebe es zwar keine konkreten Regieanweisungen, aber "natürlich werden den Kandidatinnen bestimmte Charaktereigenschaften zugewiesen." Jana erinnert sich noch an eine bestimmte Situation hinter den Kulissen ihrer eigenen Staffel: "Da standen Kleiderstangen mit dem Namen der jeweiligen Mädchen. Darunter stand zum Beispiel: 'Jana, große Klappe, outgoing' oder 'Lisa, ist sich ihrer Schönheit gar nicht bewusst, eher introvertiert.'" Die Wahl-Berlinerin glaubt, dass es sich dabei um einen Fehler der Produktion gehandelt hatte.

Model Jana Heinisch
Instagram / jana.heinisch
Model Jana Heinisch
Heidi Klum bei der amfAR Gala in New York 2019
Getty Images
Heidi Klum bei der amfAR Gala in New York 2019
Model Jana Heinisch
Instagram / jana.heinisch
Model Jana Heinisch
Was haltet ihr davon, dass GNTM teilweise konstruiert ist?1639 Stimmen
1354
Ist doch logisch, wie soll die Show ohne einen gewissen Rahmen funktionieren?
285
Ich fühle mich etwas veräppelt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de