Hank Azaria (56) zeigt sich reumütig. In den vergangenen Jahren war die Kult-Zeichentrickserie Die Simpsons wegen der Darstellung der indischstämmigen Figur Apu zunehmend in die Kritik geraten. Der Besitzer des Kwik-E-Marts, der mit vollständigem Seriennamen Apu Nahasapeemapetilon heißt, ist seit der ersten Staffel ein fester Bestandteil der Einwohnerschaft Springfields – und festige seither über indischstämmige Menschen bestehende Stereotype. Gesprochen wurde der Charakter lange von dem weißen Schauspieler Hank Azaria, der diese Aufgabe Anfang 2020 abgab. Nun entschuldigte er sich öffentlich.

"Das ist mir wichtig. Ich entschuldige mich, daran beteiligt gewesen zu sein", sagte Hank, in dem Podcast "Armchair Theatre": "Ich habe einen Vortrag an der Schule meines Sohns gehalten und dort mit den indischstämmigen Kindern gesprochen, weil ich ihren Input wollte." Ein 17-jähriger Teenager sei dabei mit Tränen in den Augen auf ihn zugekommen und habe ihn um einen Gefallen gebeten: Hank solle den Drehbuchautoren Hollywoods sagen, dass ihr Handeln Auswirkungen auf das Leben der Menschen habe. Der Junge habe die Serie nicht gekannt, wisse aber, wie Menschen seiner Herkunft in den Vereinigten Staaten wahrgenommen werden.

"Ein Teil von mir hat das Gefühl, sich bei jeder einzelnen indischstämmigen Person dieses Landes entschuldigen zu müssen. Und manchmal mache ich das auch", fuhr Hank fort. Er sprach sich außerdem dafür aus, dass nicht-weiße Figuren auch von nicht-weißen Menschen gesprochen werden sollten.

Hank Azaria auf einer Pressetour in Padadena im Januar 2020
Getty Images
Hank Azaria auf einer Pressetour in Padadena im Januar 2020
Wie denkt ihr über Hanks Entschuldigung?244 Stimmen
198
Es ist klasse, dass er sich mit diesem Thema mittlerweile kritisch auseinandersetzt!
46
Darüber hätte er sich schon früher Gedanken machen sollen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de