Angelina Jolie (45) muss derzeit klare Prioritäten setzen – und wendet sich wieder vermehrt dem Schauspiel zu. Die gebürtige Kalifornierin trat in den vergangenen Jahren immer wieder als Regisseurin in Erscheinung, wirkte als solche unter anderem in Produktionen wie "By The Sea" und "Der weite Weg der Hoffnung" mit. Doch diesen Beruf stellt Angelina nun aber erst mal wieder hinten an: Aus familiären Gründen möchte sie sich fortan wieder vermehrt der Arbeit vor der Kameralinse widmen.

"Ich liebe es, Regie zu führen, aber es hat sich etwas in meiner familiären Situation verändert, das es mir unmöglich macht, dieser Aufgabe in den nächsten Jahren nachzukommen", erklärte sie in einem Interview mit Entertainment Weekly. Weil sie häufiger zu Hause sein müsse, habe sie sich kürzeren Schauspieljobs zugewandt. So wird Angelina in dem Drama "Those Who Wish Me Dead" und dem Marvel-Streifen "The Eternals" zu sehen sein. Was genau sich hinter der "familiären Situation" verbirgt, verriet die 45-Jährige allerdings nicht.

Angelina befindet sich noch immer inmitten eines langwierigen Scheidungsprozesses, in dem sie mit ihrem Ex-Mann Brad Pitt (57) um das Sorgerecht der sechs gemeinsamen Kinder streitet. Aus Gerichtsdokumenten soll hervorgehen, dass die Schauspielerin ihren Verflossenen der körperlichen Gewalt beschuldigt. Brad wiederum sollen diese Vorwürfe tief erschüttert haben.

Angelina Jolie im Februar 2018 in London
Getty Images
Angelina Jolie im Februar 2018 in London
Brad Pitt und Angelina Jolie im Mai 2014 in London
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie im Mai 2014 in London
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Pax, Vivienne, Shiloh
Getty Images
Angelina Jolie mit ihren Kindern Knox, Zahara, Pax, Vivienne, Shiloh
Könnt ihr Angelinas Entscheidung nachvollziehen?153 Stimmen
77
Auf jeden Fall, wenn sie zu Hause gebraucht wird, sollte sie da sein.
76
Na ja, so ganz schlau wird man aus ihren Aussagen ja nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de