Braucht die Katze eine Pause? Eigentlich ist Daniela Katzenberger (34) ein sehr kommunikativer Mensch und gewährt ihren Fans viele Einblicke in ihr Privatleben. So berichtete sie offen von der Sexflaute mit ihrem Ehemann Lucas Cordalis (53) oder von ihrem Lockdown-Koller. Doch in letzter Zeit bekommen die Abonnenten der Kultblondine wenig private Geschichten zu hören. Jetzt klärt Daniela auf, wieso sie in letzter Zeit so wenig von sich preisgibt.

Auf Instagram veröffentlicht die Mutter von Töchterchen Sophia (5) nun einen Post, in dem sie erzählt, wieso sie ihre Abonnenten in letzter Zeit weniger über ihr Leben informiert – ihre Community kann erleichtert sein: "Nicht, weil ich neuerdings besonders viel von Privatsphäre halte, sondern weil in knapp drei Wochen unsere Doku startet und ich noch nicht so viel verraten möchte", schreibt die Katze in ihrer Story.

Ab dem 19. Mai ist die 34-Jährige wieder mit ihrer Familie im TV zu sehen. Weil Dani aber nicht leichtfalle, "die Klappe zu halten", wie sie selbst schreibt, poste sie lieber weniger als etwas von den Highlights vorwegzunehmen. "Glaubt mir: Ich bin genauso froh, wieder einfach normale, spontane Dinge posten zu können", beendet die Blondine die Nachricht an ihre Follower.

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger
Instagram / danielakatzenberger
Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger mit ihrer Tochter Sophia
Instagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger mit ihrer Tochter Sophia
Daniela Katzenberger, Tochter Sophia und Mann Lucas
Instagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger, Tochter Sophia und Mann Lucas
Freut ihr euch schon auf Lucas und Danis neue Doku?744 Stimmen
506
Ja, ich bin schon total gespannt!
238
Nein, das Leben der Katze interessiert mich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de