Schauspielerin Eva Mendes (47) ist ohne Zweifel ein Hingucker. Die Frau von Ryan Gosling (40) arbeitete schließlich neben ihrer Schauspielkarriere auch häufiger als Fotomodell. Nun nutzte sie die sozialen Medien, um darauf aufmerksam zu machen, dass es ganz normal ist, wenn man als junger Mensch mit Unsicherheiten kämpft. Sie veröffentlichte ein älteres Foto von sich, auf dem sie ihr Gesicht damals "seltsam" fand.

Sie sei auf ein Foto aus einem Film gestoßen, den sie vor 20 Jahren gedreht hat, schrieb sie auf ihrem Instagram-Account zu einem Bild, das ihr Gesicht zeigte. "Ich erinnere mich, wie ich dieses Foto damals sah und dachte, mein Gesicht sieht 'seltsam' aus und meine Knochenstruktur ist 'ungerade'. [...] Ihr kennt alle diese Unsicherheiten, die eine 26-Jährige haben kann", fuhr sie fort. Allerdings denke sie heute nicht mehr so darüber – im Gegenteil, sie wünschte sich, 20 Jahre später noch dieses "seltsame" Gesicht zu haben, und rief ihre Follower mit einem Zitat von Oscar Wilde dazu auf, sich selbst zu akzeptieren: "Die Jugend ist an die Jungen verschwendet".

In den Kommentaren erhielt die zweifache Mutter eine Welle von Zuspruch für ihre offenen Worte. "Das ist genau das, was ich mit 25 gerade durchmache. Danke für den Beitrag", "Ich liebe diesen Post! Ich sehe so oft alte Bilder von mir und denke 'Warum war ich damals so unsicher?'" oder "Wunderschön. Heute wie damals", lauteten einige der Reaktionen.

Eva Mendes bei der Eröffnung vom New York & Company Miami Store in Miami 2017
Getty Images
Eva Mendes bei der Eröffnung vom New York & Company Miami Store in Miami 2017
Eva Mendes und Ryan Gosling 2012
Getty Images
Eva Mendes und Ryan Gosling 2012
Eva Mendes
Getty Images
Eva Mendes
Wie gefällt euch der ehrliche Beitrag von Eva?102 Stimmen
101
Total gut, die Botschaft ist wirklich wichtig.
1
Mir ist das ein bisschen zu offen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de