Liliana Maxwell hat eine bewegte Vergangenheit. Bis vergangenen Donnerstag war die italienisch-nigerianische Schönheit Woche für Woche als Kandidatin bei Germany's next Topmodel zu sehen. In der 15. Folge entschied sich Heidi Klum (47) allerdings, Lili rauszuwerfen. Ihre Leistungen hatten nicht mehr ausgereicht. Kurz darauf gab die 21-Jährige Promiflash ein ausführliches Interview – doch statt um GNTM ging es dabei vor allem um Lilianas ganz persönliche Geschichte. Und die hat es in sich!

Lilis Papa war nie für sie da, erzählte sie. Stattdessen sollte ihr Bruder die Vaterrolle übernehmen. Doch dieser benahm sich seiner kleinen Schwester gegenüber alles andere als fürsorglich. Er verprügelte sie in ihren Kindertagen, versuchte sogar mehrfach, sie umzubringen, gab sie preis. "Ich habe einen Hass gegen Männer entwickelt, weil ich gedacht habe, die sind eh alle unnötig, mein Papa ist unnötig, mein Bruder ist unnötig", erinnerte sich Liliana noch lebhaft.

Tatsächlich war es ihre erste große Liebe, die diese Abneigung gegen das männliche Geschlecht zunichtemachte. Dass Lili sich vor einiger Zeit in einen Jungen namens Long verliebte, änderte ihre Sicht auf Männer.

Model Liliana Maxwell
Instagram / liliana.gntm2021.official
Model Liliana Maxwell
Liliana Maxwell, Kandidatin bei GNTM 2021
Instagram / liliana.gntm2021.official
Liliana Maxwell, Kandidatin bei GNTM 2021
Liliana, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / lilian.maxwell
Liliana, GNTM-Kandidatin 2021
Hättet ihr gedacht, dass Liliana sich in einem Interview so öffnet?152 Stimmen
76
Ja, sie ist eine sehr offene und ehrliche Person.
76
Nein, dazu gehört wirklich viel Mut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de