Liz Kaebers (28) Tierliebe brachte ihr eine Anzeige ein. Der Influencerin ist vor einiger Zeit eine Katze zugelaufen. Daraufhin versuchte sie alles, um den rechtmäßigen Besitzer der Samtpfote zu ermitteln und nutzte dafür auch ihre große Netz-Reichweite – doch am Ende ohne Erfolg. Inzwischen hat der flauschige Vierbeiner bei Liz und ihrem Mann Nick ein neues Zuhause gefunden. Doch nun holte das ehemalige Bachelor-Girl diese Geschichte wieder ein: Sie wurde wegen Fundunterschlagung angezeigt.

Das verriet Liz nun in ihrer Instagram-Story und machte gleichzeitig deutlich, wie sehr sie manchmal an der Menschheit zweifelt. Sie hatte nämlich plötzlich eine Vorladung im Briefkasten. Eine junge Frau hatte sie angezeigt, weil sie die Katze angeblich widerrechtlich behalten und nicht an den Besitzer zurückgegeben habe. Zum Glück konnte die 28-Jährige beweisen, dass sie sich bemüht hatte, den Besitzer zu ermitteln. Inzwischen wurde das Verfahren daher auch eingestellt. Trotzdem nimmt Liz die ganze Sache sichtlich mit: "Es ist immer wieder erschreckend, wie manche Menschen ticken." Die Netz-Beauty erstattete mittlerweile übrigens Gegenanzeige.

Diese Geschichte hat Liz auch zum Anlass genommen, um noch mal über das Thema Hater zu sprechen. Die Blondine hat nämlich immer wieder mit üblen Nachrichten und fiesen Kommentaren unter ihren Beiträgen zu kämpfen. "Das ist ein Fluch und Segen zugleich, so eine Plattform. Aber manchmal zweifele ich an dieser Menschheit und frage mich, ob man nichts Besseres zu tun hat", erklärte sie.

Liz Kaeber, Influencerin
Instagram / lizkaeber
Liz Kaeber, Influencerin
Liz Kaeber im Mai 2021
Instagram / lizkaeber
Liz Kaeber im Mai 2021
Liz Kaeber, Influencerin
Instagram / lizkaeber
Liz Kaeber, Influencerin
Habt ihr mitbekommen, dass Liz eine Katze gefunden hat?925 Stimmen
336
Ja, schließlich schaue ich regelmäßig ihre Storys.
589
Nein, ich folge ihr nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de