Machine Gun Kelly (31) und Megan Fox (35) waren offenbar ein bisschen zu schnell unterwegs. Seit der Musiker und die Schauspielerin ihre Beziehung vor wenigen Monaten offiziell bestätigt haben, sind die Turteltauben unzertrennlich. Immer wieder zeigen sich die beiden verschmust und total verliebt in der Öffentlichkeit. Nun wurde ein Date des Paares aber überraschend gecrasht: MGK und Megan wurden von der Polizei angehalten.

Wie People berichtete, kamen die beiden ungewollt mit dem Gesetz in Berührung. Bei einem gemeinsamen Motorradausflug mit seiner Liebsten soll Machine Gun Kelly keinen Helm getragen haben und wurde deshalb von der Polizei verwarnt. Außerdem hätten die Beamten festgestellt, dass Colson Baker – wie Machine Gun Kelly mit bürgerlichem Namen heißt – mit seinem Führerschein nicht die richtige Fahrerlaubnis habe, um so ein Motorrad zu fahren.

Der Rocker soll während der Situation sehr "kooperativ und freundlich" gewesen sein. Welche Konsequenzen der Vorfall für den Musiker letztendlich haben wird, ist noch unklar. Allzu schlimm scheint die Sache allerdings nicht ausgegangen zu sein, denn kurz darauf wurden MGK und die 35-Jährige wieder knutschend gesichtet.

Machine Gun Kelly und Megan Fox
Getty Images
Machine Gun Kelly und Megan Fox
Machine Gun Kelly und Megan Fox
MEGA
Machine Gun Kelly und Megan Fox
Megan Fox und Machine Gun Kelly
Instagram / meganfox
Megan Fox und Machine Gun Kelly
Glaubt ihr, der Vorfall hat noch Folgen für Machine Gun Kelly?68 Stimmen
45
Nein, es bleibt bestimmt bei der Verwarnung.
23
Ja, ich denke schon, dass da noch was kommt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de