Bei Anna Heisers (30) Entbindung lief nichts wie geplant. Nachdem die ehemalige Bauer sucht Frau-Kandidatin Anfang 2020 eine Fehlgeburt erlitten hatte, durften sich die Blondine und ihr Mann Gerald ein Jahr später über Nachwuchs freuen. Im Januar 2021 brachte die gebürtige Polin ihren Sohn in ihrer Wahlheimat Namibia zur Welt – doch bei der Geburt kam es zu heftigen Komplikationen. Unter anderem verfehlte die Narkose ihre Wirkung.

Im Bild-Interview erinnerte sich die 30-Jährige an die dramatische Entbindung. "Es wurde ein Notkaiserschnitt vorgenommen, weil das Baby falsch herum lag", berichtete Anna. Doch bei dem Eingriff ging zunächst einiges schief. "Ich habe eine PDA bekommen, aber die hat nicht gewirkt. Ich habe also jeden Schnitt gespürt, es tat höllisch weh", erzählte die TV-Bekanntheit. Erst dann habe sie eine Vollnarkose bekommen. Nach sieben Stunden hatte die Tortur schließlich ein Ende und der neue Erdenbewohner kam gesund und munter auf die Welt.

So ganz entspannen kann sich die Neu-Mama allerdings immer noch nicht. Insbesondere ihre Fehlgeburt im vergangenen Jahr hat Spuren hinterlassen und versetzt Anna permanent in Sorge – selbst nach der jetzigen Schwangerschaft. "Ich habe jetzt auch eine krasse Angst wegen des plötzlichen Kindstodes. Angst wird immer dabei sein, aber wir können damit umgehen", gab sie sich offen.

Anna Heiser und Gerald Heiser, "Bauer sucht Frau"-Pärchen mit ihrem Baby
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser und Gerald Heiser, "Bauer sucht Frau"-Pärchen mit ihrem Baby
Anna Heiser mit Gerald und ihrem Sohn
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser mit Gerald und ihrem Sohn
Anna Heiser mit ihrem Sohn
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser mit ihrem Sohn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de