Auf jedes Tief folgt ein Hoch! Im vergangenen Jahr konnten Inga und Richard den Investor Ralf Dümmel (54) bei Die Höhle der Löwen von ihren Yucona-Wasserfiltern überzeugen. Um Müllmassen zu verhindern, produzierten die Gründer diese komplett wiederverwertbar. Allerdings wurden die zwei wenig später vor ein Riesen-Problem gestellt: Eine Million bestellte Kartuschen wurden beschädigt geliefert – und konnten nicht verkauft werden. Nach einem Schaden im siebenstelligen Bereich stand das Start-up kurz vor der Insolvenz. Im Promiflash-Interview betonen die Gründer aber: Löwe Ralf hat sie nicht im Stich gelassen.

"Wir haben durch Ralf nicht nur einen Investor dazugewonnen, sondern einen richtigen Partner, der uns echt immer zur Seite steht. Sowohl in guten wie auch in schlechten Zeiten", schwärmen die Gründer im Promiflash-Interview. Die Krise aus 2020 hätten sie gemeinsam gemeistert und der Deal sei deshalb nach wie vor ein voller Erfolg. In der Montagsfolge des Vox-Formats wurde gezeigt, dass Ralf nach dem Mega-Verlust erneut eine Million Euro in das Unternehmen investiert und damit den Aufwärtstrend ins Rollen gebracht hatte.

Laut Inga und Richard hätten sich "Schweiß und Tränen" aber durchaus gelohnt. "Heute können wir sagen, dass uns das große Malheur zwar finanziell zurückgeworfen hat, das Produkt aber noch stärker geworden ist. Vor allem in unserer Nachhaltigkeitsvision sind wir einen enormen Schritt weitergekommen", freuen sie sich. Mittlerweile werden die Yucona-Filter sogar in Deutschland produziert.

"Die Höhle der Löwen"-Investor Ralf Dümmel
TVNow/ Bernd-Michael Maurer
"Die Höhle der Löwen"-Investor Ralf Dümmel
Inga Plochow und Richard Birich bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Inga Plochow und Richard Birich bei "Die Höhle der Löwen"
Ralf Dümmel, "Die Höhle der Löwen"-Star
Getty Images
Ralf Dümmel, "Die Höhle der Löwen"-Star
Überrascht es euch, dass Ralf erneut so viel Geld in Yucona investiert hat?89 Stimmen
45
Nee, das Produkt war einfach vielversprechend.
44
Ja, nach diesem Mega-Verlust...sehr riskant.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de