Greta Engelfried ist Opfer von Bodyshaming! Seit ihrer Teilnahme an der diesjährigen Love Island-Staffel ist die Social-Media-Community der Bad Homburgerin deutlich gewachsen. Doch neben vielen Fans, die sie unter ihren Fotos mit Komplimenten überhäufen, gibt es auch ein paar User, die weniger freundliche Worte finden – Hauptziel der Kritiker: die kleine Oberweite der Blondine. Im Netz machte sie ihren Hatern jetzt eine Ansage.

"Die Kleine hat gar keine Brust!" oder "Die Brüste werden noch gemacht", waren nur zwei Kommentare, die Greta nun als Beispiel in ihrer Instagram-Story anführte. Sie finde es traurig, solche Reaktionen unter ihren Beiträgen zu lesen, betonte aber auch: "Mich trifft es wirklich gar nicht. Mich macht das jetzt nicht fertig. Das ist eine Tatsache. Ich habe obenrum nicht viel. Ich weiß das ja auch selber." Sie ist offenbar selbstbewusst genug, um sich davon nicht unterkriegen zu lassen. Dennoch sei es in ihren Augen eine Frechheit, so etwas zu schreiben.

Andere wiederum lästerten darüber, dass die 21-Jährige "zu dünn" sei. Auch dafür fand Greta klare Worte: "Es gibt Leute, die können nicht zunehmen und ich gehöre halt einfach dazu. Ich bin zufrieden mit meiner Figur." Sie lege nicht an Gewicht zu – egal, was sie isst. Sie habe noch nie mehr als maximal 51 Kilo auf die Waage gebracht.

Greta Engelfried, Influencerin
Instagram / greta_e_
Greta Engelfried, Influencerin
Greta, "Love Island"-Kandidatin 2021
RTLZWEI / Magdalena Possert
Greta, "Love Island"-Kandidatin 2021
Greta Engelfried, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Instagram / greta_e_
Greta Engelfried, Ex-"Love Island"-Kandidatin
Hättet ihr gedacht, dass Greta die Kommentare nicht treffen?1006 Stimmen
738
Ja, sie ist eben selbstbewusst.
268
Nein, mich hätten sie schon verletzt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de