Wollte Britney Spears (39) etwa schon viel früher ein selbstbestimmtes Leben führen? 2008 übernahm ihr Vater Jamie Spears (68) die Vormundschaft für seine Tochter, nachdem diese einen öffentlichen Nervenzusammenbruch hatte. Seitdem regelt er alle finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten Britneys. 2019 gab sie schließlich bekannt, dass sie Angst vor ihm habe. Seitdem befindet sich die Sängerin in einem Rechtsstreit mit Jamie, um ihn als Vormund absetzen zu lassen. Neue Berichte belegen nun, dass Britney ihren Vater bereits seit Jahren loswerden wollte.

Wie The New York Times am Dienstag berichtete, äußerte sich Britney bereits wesentlich früher und vehementer gegen die Kontrolle ihres Vaters, als bisher angenommen wurde. In einem Gerichtsbericht aus dem Jahr 2016, der der Zeitung vorliegen soll, heißt es, dass Britney zum Ausdruck brachte, sie hätte das Gefühl, dass die Vormundschaft zu einem unterdrückenden und kontrollierenden Werkzeug gegen sie geworden sei. Sie sei es zudem leid, ausgenutzt zu werden, schließlich sie sei diejenige, die arbeiten und Geld verdienen würde – dennoch würde jeder aus ihrem Umfeld an ihr mitverdienen, gab ein Ermittler an.

Schon im Jahr 2014 merkte die 39-Jährige offenbar gegenüber ihrem Anwalt an, dass Jamie nicht mehr als Vormund agieren sollte. Sie kritisierte, dass er ungeeignet in dieser Position sei und gab als Grund unter anderem den Alkoholismus des 68-Jährigen an. Seit sich die "Toxic"-Interpretin mit ihrem Vater im Rechtsstreit befindet, äußerte sie sich nur selten zu den Vorgängen. Am Mittwoch wird sie jedoch auf eigenen Wunsch vor Gericht aussagen.

Britney Spears, Weltstar
Instagram / britneyspears
Britney Spears, Weltstar
Britney und Jamie Spears
Rachpoot/MEGA
Britney und Jamie Spears
Britney Spears, August 2016 in New York City
Getty Images
Britney Spears, August 2016 in New York City
Hättet ihr gedacht, dass Britney ihren Vater schon seit Jahren absetzen lassen will?264 Stimmen
257
Ja, schließlich kontrolliert er ihr gesamtes Leben.
7
Nein, ich dachte, sie wäre recht zufrieden mit der Situation.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de