Er sorgte für Ekstase in deutschen Biergärten! Leon Goretzka (26) fasste sich ein Herz und knallte den Ball in der 84. Minute zum 2:2 ins ungarische Tor. Ohne den Treffer hätte es für das DFB-Team bei der Fußball-EM übel ausgesehen: Denn mit einer Niederlage gegen die osteuropäische Mannschaft wäre man aus dem Turnier ausgeschieden. Doch es war nicht nur eine Bude mit Wirkung, sondern auch eine mit Message: Das verriet der Kicker aber erst nach dem Spiel.

Als er realisierte, dass sein Schuss an Keeper Gulácsi vorbei ins Netz ging, rannte Leon sofort los in Richtung Fankurve. Mit seinen Händen formte der Spieler vom FC Bayern München dabei ein Herz – keine unübliche Geste! Auf Instagram fügte der 26-Jährige später aber noch eine Erklärung hinzu: "Verbreitet Liebe", schrieb der Sportler garniert mit einem Regenbogenflaggen-Emoji unter ein Foto seines Jubels.

Schon in der Vergangenheit setzte Leon sich offen gegen Homophobie ein. Sein Torjubel bezog sich wahrscheinlich auch auf die Entscheidung der UEFA, ein bunt leuchtendes Münchner Stadion zu verbieten. Viele Fans und Stars hatten als Reaktion mit Protestaktionen Haltung gezeigt.

Leon Goretzka bei einer Pressekonferenz im Jahr 2020
Getty Images
Leon Goretzka bei einer Pressekonferenz im Jahr 2020
Leon Goretzka beim EM-Spiel gegen Ungarn
Getty Images
Leon Goretzka beim EM-Spiel gegen Ungarn
Leon Goretzka bei einem Spiel im März 2021
Getty Images
Leon Goretzka bei einem Spiel im März 2021
Hättet ihr gedacht, dass diese Botschaft hinter Leons Jubelgeste steckte?732 Stimmen
490
Ja, so was hatte ich vermutet.
242
Nein, das hat mich schon etwas überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de