Sie stärkt ihr den Rücken! In der zweiten Folge von Die Bachelorette musste Maxime Herbord (26) einen schweren Schritt wagen. Nach einem ziemlich missglückten und hochemotionalen Date mit Dario Carlucci (34) schickte sie den Single-Mann noch vor der Nacht der Rosen nach Hause. Für Ex-Bachelorette Gerda Lewis (28) war das verständlich: Gerda ist der Meinung, dass Maxime alles richtig gemacht hat!

Gegenüber Promiflash erklärt die Beauty, warum. "Ich finde, sie hat richtig gehandelt, da sie ihrem Herzen gefolgt ist. Man darf auch nicht vergessen, dass man nicht so viel Zeit hat, die Jungs kennenzulernen. Und wenn der Funke beim ersten Einzeldate nicht überspringt, dann wird das auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht passieren", meint sie. In ihren Augen sei es nur richtig und fair, zu sich selbst und seinem Gegenüber ehrlich zu sein.

Doch wie hat sie die ganze Situation mit Dario empfunden? "Man darf nicht vergessen, dass man wirklich nur zehn Minuten von zwei oder drei Stunden sieht. Deswegen kann man nicht alles so auf die Goldwaage legen", gibt Gerda gegenüber Promiflash ihre Einschätzung ab. Letztendlich sei es Maximes Entscheidung gewesen.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" auf TVNow.

Dario Carlucci und Maxime Herbord bei ihrem Bachelorette-Einzeldate
TVNOW
Dario Carlucci und Maxime Herbord bei ihrem Bachelorette-Einzeldate
Influencerin Gerda Lewis
Instagram / gerdalewis
Influencerin Gerda Lewis
Bachelorette Maxime Herbord
TVNOW
Bachelorette Maxime Herbord
Hättet ihr Dario auch vorzeitig nach Hause geschickt?366 Stimmen
282
Ja, er war viel zu offensiv!
84
Nein, mich hätte er mit seiner offensiven Art für sich gewonnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de