Diesen Wettkampf hat sich Simone Biles (24) sicherlich anders vorgestellt. Vor wenigen Tagen starteten die Olympischen Sommerspiele in Tokio. Mit von der Partie ist selbstverständlich auch die gebürtige US-Amerikanerin. Die Sportlerin ist schon seit Jahren im Turnen mega-erfolgreich – und kann inzwischen schon auf eine ganze Sammlung von Goldmedaillen zurückblicken. Doch am Dienstag folgte für Simone plötzlich der große Schock: Aufgrund einer Verletzung musste sie den Wettkampf frühzeitig abbrechen.

Eigentlich wollte die Olympiasiegerin am Dienstag im Finale des Frauenturnens ihr ganzes Können zeigen. Doch wie People berichtet, musste Simone bereits nach dem ersten Gerät aufgeben. Der Grund? Sie landete unglücklich und zog sich dabei wohl eine Verletzung zu. "Simone hat sich aus gesundheitlichen Gründen vom Mannschaftsfinale zurückgezogen", teilte USA Gymnastics gegenüber der Quelle mit. Daraufhin wurde die Turnerin durch Jordan Chiles ersetzt, die für sie am Stufenbarren einsprang.

Wie genau sich die 24-Jährige verletzt hat, ist bislang allerdings noch nicht bekannt. Derzeit ist auch unklar, ob sie in weiteren Disziplinen wieder antreten kann. "Sie wird täglich untersucht, um festzustellen, ob sie für zukünftige Wettkämpfe medizinisch geeignet ist", ließ der US-Verband lediglich verlauten.

Simone Biles, Profiturnerin
Instagram / simonebiles
Simone Biles, Profiturnerin
Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Getty Images
Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Simone Biles im November 2020
Instagram / simonebiles
Simone Biles im November 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de