Wäre Jonathan Steinig freiwillig gegangen? In der neuesten Bachelorette-Folge kam es bei einem Gruppendate endlich zu einem längeren Gespräch zwischen dem Flensburger und Maxime Herbord (26). Die Halbniederländerin war sich danach jedoch unsicher, ob Jonathan wirklich ihr Typ ist. Bei der Nacht der Rosen hatte sie dann Klarheit – und schickte das Model heim. Doch auch ohne diesen Korb wäre Jonathan wohl nicht mehr lange in der Show geblieben...

Im Promiflash-Interview verriet Jonathan nach seinem Exit: "Meine absolute Traumfrau war sie jetzt tatsächlich nicht. Sie war von der Art eher zurückhaltender und ich bin eher ein offensiverer Typ." Nach seinem Gespräch mit der 26-Jährigen habe er deshalb überlegt, freiwillig zu gehen. "Aber dann dachte ich mir, dass die Zeit zum Kennenlernen recht kurz war und ein Einzeldate die Stimmung vielleicht noch ändern könnte."

Zu einem Einzeldate kam es jedoch gar nicht erst. So richtig überrascht ist der 25-Jährige von Maximes Entscheidung aber nicht. Zwar hätten die beiden ein schönes Gespräch gehabt – "tatsächlich hatte ich aber die ganze Woche über schon das Gefühl, dass es nicht funkt zwischen uns beiden", erklärte Jonathan gegenüber Promiflash.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" auf TVNow.

Maxime Herbord, die Bachelorette 2021
Instagram / maximeee
Maxime Herbord, die Bachelorette 2021
Jonathan Steinig, Kandidat bei "Die Bachelorette" 2021
Instagram / jonasteinig
Jonathan Steinig, Kandidat bei "Die Bachelorette" 2021
Bachelorette Maxime Herbord
TVNow
Bachelorette Maxime Herbord
Seid ihr überrascht, dass Jonathan überlegt hat, hinzuschmeißen?325 Stimmen
109
Total! Er wirkte schon ziemlich angetan von Maxime.
216
Nein. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass der Funke bei ihm nicht übergesprungen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de