Er schmeißt sich in Schale! Prinz Charles (72) wird ein zwiespältiges Verhältnis zu Schottland nachgesagt. Einerseits erlebte er dort eine eher unangenehme Schulzeit im Internat Gordonstoun, andererseits verbringt er dort gerne seinen Sommer- und Weihnachtsurlaub mit Gattin Camilla (74). Jetzt brach der britische Thronfolger zu einer zweitägigen Reise in den Norden des Vereinigten Königreiches auf – und kleidete sich dabei ganz traditionell!

In Schottland besuchte Charles unter anderem einen Fischgroßmarkt, eine Marineschule und eine Tierklinik. Besonderes Highlight auf den Fotos seiner öffentlichen Auftritte war jedoch das Outfit des Sohnes von Queen Elizabeth II. (95): Denn der 72-Jährige trug einen Kilt, den traditionellen schottischen Rock! Zu seinen wechselnden Jacketts und Westen kombinierte er je eine farblich abgestimmte Beinbekleidung.

Seit dem Tod seines Vaters Prinz Philip (✝99) trägt Charles außerdem einen neuen Titel, der ihn mit Schottland verbindet: Er erbte nämlich dessen Bezeichnung als Duke of Edinburgh! In der Korrespondenz nutzt er jedoch weiterhin Prince of Wales.

Prinz Charles im Juli 2021 im NAFC Marine College
Getty Images
Prinz Charles im Juli 2021 im NAFC Marine College
Prinz Charles im Juli 2021 in einer schottischen Tierklinik
Getty Images
Prinz Charles im Juli 2021 in einer schottischen Tierklinik
Prinz Philip und Prinz Charles 2010
Getty Images
Prinz Philip und Prinz Charles 2010
Hättet ihr gedacht, dass Charles sich im Kilt zeigt?88 Stimmen
77
Ja, ich finde, das passt zu ihm.
11
Nein, das hat mich schon etwas überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de