Fürchtet sich Daniela Büchner (43) davor, dass ihr bei Promi Big Brother das Gleiche passieren könnte wie im Dschungelcamp? Wir erinnern uns: Die Reality-TV-Darstellerin bekam 2020 schlimme Hassnachrichten und sogar Morddrohungen, nachdem sie im australischen Busch gewesen war. Anderthalb Jahre später zieht die Fünffachmama nun in den TV-Container ein. Promiflash hat mal bei ihr nachgehakt, ob sie Angst vor den Reaktionen hat.

Bammel vor der Resonanz hat Danni nicht direkt, denn sie meint: Heute sei sie gegen alles gewappnet, was damals im Dschungelcamp noch nicht der Fall gewesen sei. "Das Dschungelcamp war zu einer Zeit, in der ich dafür noch nicht stark genug war, auch emotional. Ich konnte mit der Situation nicht umgehen", erklärt die 43-Jährige. Aber gerade die vergangenen Wochen und Monate hätten sie geprägt und robuster gemacht, sodass sich die Goodbye Deutschland-Auswanderin jetzt für Promi BB bereit fühle.

Das Einzige, was der Wahlmallorquinerin jetzt noch ein wenig das Herz schwer macht: Sie werde ihre Kids ganz stark vermissen. "Ich weiß aber, sie sind in sehr, sehr guten Händen: Meine besten Freundinnen sind da, die Nanny ist da. Ich werde die Trennung überstehen, weil ich weiß, dass sie sich freuen werden, mich im Fernsehen zu sehen", betont Danni. Und nach "Promi Big Brother" machen sie dann alle erst mal gemeinsam Urlaub, um die Zeit, die sie getrennt waren, nachzuholen.

Danni Büchner, Dschungelcamp-Kandidatin 2020
TVNOW / Stefan Menne
Danni Büchner, Dschungelcamp-Kandidatin 2020
Danni Büchner
Instagram / dannibuechner
Danni Büchner
Daniela Büchner mit ihren fünf Kindern, April 2020
Instagram / dannibuechner
Daniela Büchner mit ihren fünf Kindern, April 2020
Glaubt ihr, dass Danni Angst vor den Reaktion haben muss?519 Stimmen
86
Nein, bestimmt nicht – alles wird harmonisch.
433
Ich fürchte schon – Promi BB wird mindestens so extrem wie das Dschungelcamp.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de