Rechtsstreit unter den Jackass-Stars. Schon im Oktober dieses Jahres soll ein neuer Film der kultigen MTV-Truppe in die Kinos kommen. "Jackass Forever" ist bereits die vierte Filmauskopplung des früheren TV-Hits. Auf einen der Stars rund um Johnny Knoxville (50), Steve-O (47) und Co. müssen die Fans allerdings verzichten: Bam Margera (41) wurde von dem Projekt gefeuert – und hat deshalb jetzt Klage eingereicht.

Wie Variety aus Gerichtsunterlagen erfahren hat, verklagt der 41-jährige Johnny Knoxville, Regisseur Spike Jonze und das Filmstudio Paramount. Demnach sei seine Kündigung im vergangenen Herbst nämlich unrechtmäßig gewesen. 2019 habe Bam, während er in einer Entzugsklinik war, eine "Gesundheitsvereinbarung" unterschrieben, die unter anderem regelmäßige Alkohol- und Drogentests vorsah. Gegen diese Vereinbarung soll Bam verstoßen haben, als er im vergangenen Jahr positiv auf ein ADHS-Medikament getestet worden war, woraufhin er entlassen wurde.

Laut Bams Klage hätten Johnny und Spike ihn allerdings dazu gezwungen, diese Vereinbarung zu unterschreiben. Er habe nicht einmal die Chance gehabt, sie zuvor seinem eigenen Anwalt vorzulegen. Das Medikament, auf das er positiv getestet wurde, sei ihm außerdem von einem Arzt verschrieben worden. Zusätzlich wirft er den "Jackass"-Machern vor, trotz seines Rauswurfs viele seiner Ideen in dem Film verwendet zu haben.

Die "Jackass"-Crew bei den MTV Video Music Awards, 2010
Getty Images
Die "Jackass"-Crew bei den MTV Video Music Awards, 2010
Johnny Knoxville und Spike Jonze, 2013
Getty Images
Johnny Knoxville und Spike Jonze, 2013
Bam Margera bei der Premiere von "The Last Stand"
Getty Images
Bam Margera bei der Premiere von "The Last Stand"
Werdet ihr euch "Jackass Forever" anschauen?497 Stimmen
306
Ja, ich denke schon.
191
Nein, ohne Bam interessiert mich das nicht mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de