Rechtsstreit um Rachel Uchitel (46). Die ehemalige Nachtclubbesitzerin landete 2009 wegen einer Affäre mit Tiger Woods (45) in den Schlagzeilen. Das Pikante daran: Der Golfprofi war zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet. Über zehn Jahre später packte Rachel dann in einer Dokumentation über die Romanze aus – und das könnte sie jetzt teuer zu stehen kommen: Damit hat Rachel nämlich offenbar gegen eine Schweigevereinbarung verstoßen. Tiger zieht seine ehemalige Geliebte daher jetzt vor Gericht.

Wie die 46-Jährige selbst gegenüber der New York Times berichtet, unterschrieb sie 2009 einen 30 Seiten langen Vertrag, der ihr nicht nur verbot, öffentlich über die Affäre zu sprechen, sondern auch vorsah, dass sie den Vertrag selbst verschweigen muss. Dafür habe Tiger ihr acht Millionen Dollar gezahlt. Nach ihrem Auftritt in der Dokumentation haben Tigers Anwälte nun Klage gegen Rachel eingereicht.

Laut Rachel sei dieser Rechtsstreit für ihre ohnehin schon prekäre finanzielle Situation eine Katastrophe. Die Mutter einer Tochter musste vor einigen Monaten Privatinsolvenz anmelden. Aber warum hat Rachel überhaupt in der Doku ausgepackt? "Ich wollte endlich mal selbst meine eigene Geschichte erzählen", erklärte sie und nahm damit auf die jahrelangen Gerüchte über ihre Tiger-Affäre Bezug.

Rachel Uchitel im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, 2010
Getty Images
Rachel Uchitel im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, 2010
Tiger Woods, Profisportler
Getty Images
Tiger Woods, Profisportler
Rachel Uchitel in New York, 2014
Getty Images
Rachel Uchitel in New York, 2014
Habt ihr mitbekommen, dass Rachel über ihre Affäre ausgepackt hat?208 Stimmen
29
Ja natürlich!
179
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de