Alan Cumming (56) erinnert sich an einen unschönen Moment in seiner Karriere zurück! Der Schauspieler wurde durch Rollen in Filmen wie "Burlesque" und X-Men bekannt. Beinahe wäre er auch Teil des Harry Potter-Casts gewesen. Er war damals für die Rolle des selbstverliebten Professors Gilderoy Lockhart im Gespräch. Doch er gab den Produzenten sehr deutlich zu verstehen, wo sie sich dieses Angebot hinstecken können – und zwar wegen der Gage.

Im Interview mit The Telegraph erzählte der Leinwand-Star, dass neben ihm auch Kenneth Branagh (60) und Rupert Everett für die Filmfigur gecastet wurden. Sie hätten damals sogar schon Probeaufnahmen gemacht, als man Cumming erklärte, dass sie ihm aufgrund des knappen Budgets nur eine gewisse Summe bieten könnten. Doch weil Everett und er im selben Management waren, wusste er, dass sein Kollege deutlich mehr bekommen hätte. "Ich habe die Rolle also nicht abgelehnt. Ich habe ihnen gesagt, dass sie sich verpissen sollen", erinnerte er sich.

Letztendlich bekamen weder er noch Everett den Job. Dass sich die Macher damals für Banagh entschieden hatten, schien den heute 56-Jährigen ziemlich zu überraschen. Für ihn sei das "aus dem Nichts gekommen". Hättet ihr Cumming gerne als Gilderoy Lockhart im zweiten "Harry Potter"-Teil gesehen? Stimmt ab!

Alan Cumming bei einem Filmfestival in Georgia
Getty Images
Alan Cumming bei einem Filmfestival in Georgia
Schauspieler Alan Cumming im Oktober 2019
Getty Images
Schauspieler Alan Cumming im Oktober 2019
Kenneth Branagh als Gilderoy Lockhart in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens"
Collection Christophel / ActionPress
Kenneth Branagh als Gilderoy Lockhart in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens"
Hättet ihr Cumming gerne als Gilderoy Lockhart im zweiten "Harry Potter"-Teil gesehen?1019 Stimmen
354
Ja, er wäre eine gute Wahl gewesen.
665
Nee, er wäre eh eine Fehlbesetzung gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de