Mit Fürstin Charlènes (43) Gesundheit scheint es bergauf zu gehen! In den vergangenen Wochen machten besorgniserregende Nachrichten die Runde. Zuerst setzte der Frau von Fürst Albert II. (63) eine Hals-Nasen-Ohren-Infektion zu und hinderte sie an der Rückreise nach Monaco. Vor wenigen Tagen brach die Blondine dann in ihrer Heimat Südafrika zusammen und wurde in eine Klinik eingeliefert. Nun gibt es ein offizielles Gesundheitsupdate zu Charlènes Zustand.

Gegenüber People Magazine gab der Palast ein Statement ab. "In der Nacht vom 1. September wurde Ihre Königliche Hoheit Fürstin Charlène von Monaco ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie sich aufgrund von Komplikationen ihrer ernstzunehmenden Hals-Nasen-Ohren-Infektion schlecht gefühlt hatte", heißt es darin. Doch es gibt Anlass zum Optimismus. "Ihre Hoheit steht unter Beobachtung ihres Ärzteteams, das versichert, dass sich ihr Zustand wieder beruhigt", verkündete das Adelshaus.

Die Schwägerin der 43-Jährigen hatte sich zuvor ebenfalls zu Wort gemeldet. Auch sie hatte von der Infektion als Grund für Charlènes Zusammenbruch gesprochen und bestätigt, dass der Zustand der zweifachen Mutter stabil sei. "Sie erholt sich jetzt im Kreis von Familie und Freunden", hatte Chantell Wittstock gegenüber RTL berichtet.

Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco mit ihren Kindern
Christian Sperka
Fürst Albert und Fürstin Charlène von Monaco mit ihren Kindern
Fürstin Charlène im September 2020 in Monaco
ActionPress
Fürstin Charlène im September 2020 in Monaco
Fürstin Charlène im Dezember 2019
ActionPress
Fürstin Charlène im Dezember 2019
Denkt ihr, dass Charlène schon bald wieder nach Monaco zurückkehren wird?379 Stimmen
300
Nein, ich glaube, das dauert noch.
79
Ja, ich glaube schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de