Die Familie von Logan Williams (✝16) hat nun Gewissheit. Der Jungschauspieler verstarb im April 2020 im Alter von nur 16 Jahren. Die Mutter des Darstellers des jungen Barry Allen in der Serie "The Flash" teilte kurz nach dem plötzlichen Tod ihres Sohnes mit, dass sie glaube, eine Fentanyl-Überdosis sei schuld an dem frühen Ableben ihres Kindes. Eine offizielle Obduktion bestätigte diese Vermutung in Sachen Todesursache des Teenagers nun – knapp anderthalb Jahre später.

Dass Logan tatsächlich an einer versehentlichen Überdosis starb, geht jetzt aus einem Bericht des kanadischen BC Coroners Services hervor, der der New York Post vorliegt. In dem Gutachten heißt es: Das Nachwuchstalent erlag einer "unbeabsichtigten Vergiftung durch die illegale Droge (Fentanyl)". Sein Tod wurde deshalb als "unfallbedingt" eingestuft.

In dem Bericht des gerichtsmedizinischen Instituts steht weiter, dass der TV-Star bereits vor seiner Überdosis andere illegale Substanzen konsumiert habe. Dieser regelmäßige Drogenkonsum sei auch der Grund für Logans "schwerwiegende Hirnverletzung", die der BC Coroners Service diagnostizieren konnte.

Grant Gustin und Logan Williams
Instagram / grantgust
Grant Gustin und Logan Williams
Logan Williams, 2017
Instagram / theloganwilliams
Logan Williams, 2017
Logan Williams (r.) am Set von "The Flash"
Instagram / theloganwilliams
Logan Williams (r.) am Set von "The Flash"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de