Ioannis Amanatidis (31) kann die Kritik wohl nicht ganz nachvollziehen! Vor wenigen Monaten begab sich die einstige Bachelor-Kandidatin Maxime Herbord (27) erneut auf die Suche nach der großen Liebe im TV – dieses Mal jedoch als Bachelorette! Obwohl es einige spannende Momente gab – etwa Julian Dannemanns (28) freiwilliger Auszug – beklagten viele Fans: Die Staffel ist einfach zu langweilig. Schuld gaben die Zuschauer vor allem der Protagonistin. Ex-Rosenanwärter Ioannis nimmt Maxime nun in Schutz!

Im Promiflash-Interview gab er zu, den Verlauf der Show sehr unterhaltsam gefunden zu haben: "Ich fand, es war eine sehr interessante Staffel. Es war turbulent – das hat jeder gesehen. [...] Ich habe es gefeiert und mich sehr amüsiert dabei", erzählte Ioannis. Er verstehe, dass jeder eine andere Vorstellung habe, wie so ein Format ablaufen soll. Doch dem Die Alm-Teilnehmer hat es wohl nicht an Entertainment gefehlt.

Ioannis kann sich auch nicht erklären, warum die Resonanz der Fans so negativ ausgefallen ist: "Ich weiß nicht, ob es die Kandidaten waren. Ich weiß nicht, ob es an Maxime gelegen hat", zeigte er sich ratlos. Auch Fabio Halbreiter, der um Gerda Lewis' Herz gebuhlt hatte, findet die Kritik nicht gerechtfertigt: "Ich denke, es ist nicht die Aufgabe der Teilnehmer und schon gar nicht die der Hauptfigur, für Spannung zu sorgen", betonte er gegenüber Promiflash.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" auf TVNow.

Maxime Herbord
Instagram / maximeee
Maxime Herbord
Ioannis Amanatidis, Ex-"Die Bachelorette"-Kandidat
TVNOW
Ioannis Amanatidis, Ex-"Die Bachelorette"-Kandidat
Fabio Halbreiter, Ex-Bachelorette-Kandidat
Instagram / fabiohalbreiter
Fabio Halbreiter, Ex-Bachelorette-Kandidat
Seht ihr das genauso wie Ioannis und Fabio?313 Stimmen
206
Ja, auf jeden Fall! Die Staffel war nicht langweilig.
107
Nee, Maxime hätte echt für mehr Spannung sorgen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de