Ob Brad Pitt (57) und Angelina Jolie (46) sich jemals final einigen werden? Seit ihrer Trennung im Jahr 2016 stecken die Schauspieler in einem fiesen Rosenkrieg – die Scheidung ist auch immer noch nicht durch. Der Hauptpunkt ihrer Streitigkeiten? Das Sorgerecht für ihre sechs gemeinsamen Kinder Maddox (20), Pax (17), Zahara (16), Shiloh (15), Vivienne (13) und Knox (13). Doch damit nicht genug: Die Filmstars zoffen sich außerdem um erhebliche Geldsummen und Besitztümer. Der neueste Vorwurf: Angelina soll jetzt mit unfairen Mitteln gekämpft haben...

Das berichtet nun die britische Zeitung Daily Mail, der die entsprechenden Gerichtsdokumente vorliegen sollen. Angelina soll ihre Hälfte eines multimillionenschweren Anwesens inklusive Weingut sowie das damit verbundene Business in Südfrankreich verkauft haben, das sie zusammen mit Brad erworben hatte – und das, ohne ihm Bescheid zu sagen oder ihm die Möglichkeit zu geben, ihr ihren Anteil selbst abzukaufen. Damit soll die 46-Jährige gegen eine private Absprache mit ihrem Ex verstoßen haben. "Das war ein fieser Trick", betont ein Insider aus Brads Umfeld. "Es ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Angelina versucht, die Regeln zu umgehen und Verpflichtungen zu missachten."

Das sogenannte Chateau Miraval in Le Val hatte mal eine besondere Bedeutung für Brad und Angelina: In der pompösen Villa haben sie sich im August 2014 im Kreise ihrer engsten Freunde und sechs Kinder das Jawort gegeben. Rund zwei Jahre später gab das Paar dann seine Trennung bekannt.

Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolies Chateau Miraval in Le Val
Angelina Jolie, Schauspielerin
Getty Images
Angelina Jolie, Schauspielerin
Chateau Miraval in der Provence
Getty Images
Chateau Miraval in der Provence
Glaubt ihr, Brad und Angelina werden sich bald einigen?665 Stimmen
59
Ja, irgendwann muss das ja mal ein Ende haben!
606
Nein – irgendwie glaube ich, das wird ewig so weitergehen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de