Diesen Schock konnte Sylvie Meis (43) bis heute immer noch nicht ganz verdauen. Vor zwölf Jahren bekam die damalige Das Supertalent-Moderatorin eine schlimme Diagnose: Brustkrebs. Letztendlich konnte die Blondine den Kampf gegen den Krebs jedoch gewinnen. Trotzdem beschäftigt sie diese prägende Erfahrung in ihrem Leben immer noch: Die Angst davor, dass der Krebs wiederkommen könnte, lässt Sylvie bis heute nicht los!

Im Interview mit VIPstagram offenbart die 43-Jährige, dass kein Tag vergehe, an dem sie nicht an die Geschehnisse von vor zwölf Jahren denken müsse. Darum gehe Sylvie auch regelmäßig zu Check-ups. "Ich glaube schon, dass jeder, der mal in dieser Situation war, das nachvollziehen kann, dass man natürlich immer noch ein bisschen Angst behält – obwohl ich ein sehr positiv gestimmter Mensch bin. Aber natürlich, wenn ich da auf die Ergebnisse warte, dann sind das schon sehr stressvolle Tage", gibt das Model zu.

Bei diesen Routineuntersuchungen könne Sylvie sich aber immer auf die Unterstützung von ihrem Schatz Niclas Castello verlassen: Bei jeder Untersuchung gebe er ihr Kraft, Stärke und Support. "Das ist etwas, das so unglaublich ist an diesem Mann, der mein Herz vor ein paar Jahren im Sturm erobert hat. Er gibt mir wirklich das Gefühl, dass ich nicht immer stark sein muss", schwärmt die Beauty über ihren Ehemann.

Sylvie Meis, Moderatorin
Instagram / sylviemeis
Sylvie Meis, Moderatorin
Sylvie Meis im Juli 2021 in Berlin
ActionPress
Sylvie Meis im Juli 2021 in Berlin
Sylvie Meis und Niclas Castello in St. Tropez
KCS Presse / MEGA
Sylvie Meis und Niclas Castello in St. Tropez
Wie findet ihr es, dass Niclas seine Sylvie so unterstützt?332 Stimmen
327
Ich habe es nicht anders erwartet. Super!
5
Das überrascht mich schon ein wenig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de