Anfang 2020 mussten Anna Heiser (31) und ihr Ehemann Gerald einen schlimmen Verlust verkraften: Die ehemalige Bauer sucht Frau-Teilnehmerin, die mit dem ersten gemeinsamen Kind schwanger war, hatte damals eine Fehlgeburt erlitten. Mittlerweile sind die beiden Eltern eines gesunden Sohnes geworden, doch der Schmerz über den Verlust ihres ersten Babys sitzt nach wie vor tief. Im Netz erinnerte sich Anna nun an diesen Schicksalsschlag.

Am 15. Oktober, dem Tag der Sternenkinder, verfasste die TV-Bekanntheit einen emotionalen Post auf Instagram. "Es sind genau ein Jahr, neun Monate und acht Tage seit meiner Fehlgeburt vergangen und der Schmerz ist immer noch da. Ein Kind zu verlieren, bedeutet für die meisten eine unendliche Trauer. Diese Trauer tragen viele in sich, doch die wenigsten sprechen darüber", schrieb sie unter Tränen. Für Anna sei es jedoch wichtig, das Thema nicht zu tabuisieren, schließlich ende fast jede sechste Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt.

"Ich habe das große Glück, einen gesunden Sohn in meinen Armen halten zu dürfen – mein Regenbogen-Kind, doch unser Sternchen wird mir immer fehlen. Und das darf es auch!", betonte sie. Die Zeit heilt nicht alle Wunden, doch man lerne, mit dem Verlust zu leben. In ihrem Beitrag ermutigte Anna auch andere betroffene Eltern dazu, trauern zu dürfen.

Bauer Gerald und Anna Heiser mit ihrem Sohn
TVNOW / Christian Stiebahl
Bauer Gerald und Anna Heiser mit ihrem Sohn
Anna Heiser im Juli 2021
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser im Juli 2021
Anna Heiser mit ihrem Sohn Leon
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser mit ihrem Sohn Leon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de