Squid Game ist nicht nur bei den Netflix-Abonnenten beliebt, sondern auch bei Ganoven. Die südkoreanische Serie hält sich seit ihrer Premiere Mitte September konstant an der Spitze der Streamingcharts und mauserte sich mittlerweile zur erfolgreichsten Produktion des Konzerns. Diese Popularität wurde aber offenbar schamlos ausgenutzt: So kam es zu einem Anstieg von Betrügereien im Zusammenhang mit der Hit-Show, bei denen Cyberkriminelle versuchen, ahnungslose Fans um ihr Geld zu bringen.

Laut The Sun ergab das nun eine Studie von ESET, einem slowakischen Unternehmen für Sicherheitssoftware. Der Forscher Lukas Stefanko fand heraus, dass eine App, die angeblich für "Squid Game"-Hintergrundbilder gedacht war, Joker-Malware auf Android-Geräten installierte. Dieses Schadprogramm ermöglicht es Hackern, die Daten von nichts ahnenden Nutzern zu klauen, um sie für teure Dienste – wie etwa kostspielige SMS – anzumelden und dann selbst davon zu profitieren. Außerdem könnten sie durch die harmlos wirkende Anwendung auch die komplette Kontrolle über das Gerät an sich reißen.

Nachdem Stefanko das bemerkt hatte, meldete er die betrügerische App dem Google Playstore. Der Tech-Gigant löschte die Applikation anschließend. Das ESET-Forscherteam geht allerdings davon aus, dass sie zuvor mindestens 5000 Male heruntergeladen wurde, bevor Google sie entfernen konnte.

Szene aus "Squid Game"
Netflix / Noh Juhan
Szene aus "Squid Game"
Die VIPs in der Serie "Squid Game"
Netflix / Noh Juhan
Die VIPs in der Serie "Squid Game"
Eine Szene aus "Squid Game"
YOUNGKYU PARK / Netflix
Eine Szene aus "Squid Game"
Hättet ihr gedacht, dass "Squid Game" ausgenutzt wird, um Leute abzuzocken?100 Stimmen
68
Na ja, also irgendwie passt das zur Serie...
32
Nein, ich bin geschockt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de