Das Leben mit einem Neugeborenen ist nicht immer leicht! Das mussten nun offenbar auch die ehemalige The Bachelor-Kandidatin Lauren Lane (31) und ihr Mann Chris (36) erfahren. Im vergangenen Sommer kam ihr Sohn Dutton Walker zur Welt. Kurz nach der Geburt litt das Baby an einer Ohrinfektion und Lauren klagte zudem über Schmerzen beim Stillen. Jetzt plauderte sie aus, dass der Alltag mit Baby ihre Beziehung mit Chris anfangs strapaziert hat.

"Ich weiß nicht, ob es so etwas wie eine Belastung war, aber es hat definitiv Momente gegeben, in denen ich oder er sich entschuldigen mussten", erzählte Lauren gegenüber Us Weekly. Beispielsweise sei Chris oft auf Konzert-Tour gewesen. Nach seiner Rückkehr habe sie ihn dann viel mit dem Baby alleingelassen, um Besorgungen zu erledigen. "Oh Gott, ich wusste, dass es hart ist, aber nicht wie sehr. Es tut mir so leid, dass ich gereist bin. Ich fühle mich furchtbar", habe Chris ihr daraufhin gesagt. Generell bekämen sie wegen des Babys wenig Schlaf und würden zwischendurch in einem Ton miteinander sprechen, den sie sonst nie benutzen würden.

Offenbar hat das Paar aber aus den ersten Monaten gelernt. So kündigte Chris an, einige seiner Konzerte aufs nächste Jahr zu verschieben. "So kann ich öfter bei Lauren und Dutty sein, gerade in dieser besonderen Phase unseres Lebens", schrieb er auf Instagram.

Lauren Lane und ihr Sohn Dutton Walker, September 2021
Instagram / laurenlane
Lauren Lane und ihr Sohn Dutton Walker, September 2021
Chris Lane mit seinem Sohn, September 2021
Instagram / laurenlane
Chris Lane mit seinem Sohn, September 2021
Lauren Lane und ihr Kind, Oktober 2021
Instagram / laurenlane
Lauren Lane und ihr Kind, Oktober 2021
Hättet ihr gedacht, dass die Beziehung von Lauren und Chris durch das Baby belastet wird?154 Stimmen
149
Ja, das ist doch etwas ganz Normales!
5
Nein, das hätte ich nicht gedacht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de