Diese Begegnung wird Emily Ratajkowski (30) wohl so schnell nicht mehr vergessen! Das Model weiß sich normalerweise überall gekonnt in Szene zu setzen. Sie läuft für die großen Luxusmarken über den Laufsteg. Auf der berühmten Met Gala ist Emily seit 2015 jedes Jahr auf der Gästeliste vertreten. Ein Jahr später wurde der Beauty dort niemand Geringeres als die Musik-Ikone Beyoncé (40) vorgestellt. Doch ihr Aufeinandertreffen endete für Emily wohl ziemlich peinlich – wie sie nun verraten hat!

Bei Watch What Happens Live mit Moderator Andy Cohen (53) plauderte sie über das Treffen mit der "Single Ladies"-Interpretin: "Ich habe mich total lächerlich gemacht. Ich meinte so: 'Kein Mann hat das geschafft, was du mit 'Lemonade' [damals Beyoncé neues Album] gemacht hast.' Ich hatte ein bisschen Champagner getrunken und ich habe mich dafür entschieden und das war falsch." Die Laufstegschönheit gab auch zu, dass ihre peinliche Begegnung sie dazu veranlasst hat, ihre Art und Weise, wie sie mit anderen Stars spricht, zu ändern.

Dabei soll Beyoncé ganz gelassen reagiert haben. "Sie war so nett. Klar, sie ist es gewohnt, dass die Menschen ihren Verstand verlieren, aber ich habe mich davon trotzdem nie erholt", scherzte Emily in der Sendung.

Emily Ratajkowski bei der Met Gala in New York, September 2021
Getty Images
Emily Ratajkowski bei der Met Gala in New York, September 2021
Beyoncé im Mai 2016
Getty Images
Beyoncé im Mai 2016
Model Emily Ratajkowski in New York, 2013
Getty Images
Model Emily Ratajkowski in New York, 2013
Findet ihr, Emily hat sich vor Beyoncé blamiert?385 Stimmen
328
Nö, überhaupt nicht!
57
Ja, das ist schon peinlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de