Jennifer Lawrence (31) erinnert sich an ein traumatisches Erlebnis zurück. Eigentlich könnte die Schauspielerin momentan nicht glücklicher sein. Denn gemeinsam mit ihrem Ehemann Cooke Maroney erwartet sie ihr erstes Kind. Ihr Privatleben hält sie weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Doch in einem aktuellen Interview spricht sie jetzt tatsächlich über ihr Ungeborenes, benennt im gleichen Zug aber auch eine unschöne Erfahrung: Jennifer dachte 2017, sie würde sterben.

Im Gespräch mit der Vanity Fair thematisierte sie den besagten Moment. Im Sommer 2017 flog die Beauty in einem Private-Jet von Louisville nach New York, als sie plötzlich erst ein lautes Geräusch hörte und es daraufhin ganz still wurde. Beide Triebwerke seien ausgefallen, erklärte Jennifer. "Wir wären eigentlich alle gestorben. Ich fing an, kleine Sprachnotizen an meine Familie zu schicken", erzählte die werdende Mutter weiter.

Aber dann habe sie doch die Landebahn gesehen. Unzählige Feuerwehrautos und Krankenwagen seien bereits vor Ort gewesen. Das Flugzeug prallte auf die Landebahn auf, jedoch kamen alle unversehrt davon. Bis heute verfolgt Jennifer dieses Erlebnis: "Es hat mich echt traumatisiert. Fliegen ist schrecklich, aber ich muss es ständig tun."

Cooke Maroney und Jennifer Lawrence
MEGA
Cooke Maroney und Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence, 2019
Getty Images
Jennifer Lawrence, 2019
Jennifer Lawrence bei der "Dark Phoenix"-Premiere in Hollywood im Juni 2019
Getty Images
Jennifer Lawrence bei der "Dark Phoenix"-Premiere in Hollywood im Juni 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de