Heidi Klum (48) dreht zurzeit für die neue Staffel Germany's next Topmodel. Dieses Mal sollen die Kandidatinnen angeblich noch diverser sein als je zuvor. Die Siegerinnen der vergangenen Staffeln haben teilweise steile Karrieren hingelegt. Rebecca Mir (29) hat neben ihrer Modeltätigkeit beispielsweise auch einen Job als Moderatorin. Micaela Schäfer (38) ist nach der Castingshow auch ihren Weg gegangen und ist heute vor allem für ihre Freizügigkeit bekannt. Doch was sagt Modelmama Heidi eigentlich dazu?

"Viele fragen mich immer, ob ich es nicht schlimm finden würde, was zum Beispiel aus Micaela Schäfer geworden ist", erklärte sie im Rahmen der Dreharbeiten gegenüber spot on news. Micaela nahm seit ihrer Zeit bei GNTM im Jahr 2006 an zahlreichen Reality-TV-Formaten wie dem Dschungelcamp teil – dabei präsentiert sie sich gerne freizügig. "Da denke ich mir: Wenn sie liebt, was sie tut, lasst sie das doch machen", betonte die Frau von Tom Kaulitz (32) weiter. Micaela habe viele Fans und sei auch selbst von sich und ihrer Tätigkeit begeistert. Das sei laut Heidi das Allerwichtigste. Ihrer Meinung nach "sind wir als Gesellschaft oft viel zu verurteilend".

Sie hat also offenbar nichts gegen Micaelas Nackedei-Karriere einzuwenden. "Ich denke, jeder hat sein Leben. Es ist jedem selbst überlassen, was er gerne machen möchte", stellte die GNTM-Chefin klar.

Heidi Klum, September 2021
Getty Images
Heidi Klum, September 2021
Micaela Schäfer im Januar 2013
Getty Images
Micaela Schäfer im Januar 2013
Heidi Klum bei "America's Got Talent"
Getty Images
Heidi Klum bei "America's Got Talent"
Was sagt ihr zu Heidis Aussagen?1172 Stimmen
1080
Ich stimme ihr zu! Jeder sollte das machen, was ihm gefällt!
92
Nein, ich sehe das anderes. Es gibt auch Grenzen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de