Schonungslos ehrliche Worte von Blake Shelton (45). Bei The Voice lernte der Musiker 2015 Gwen Stefani (52) kennen, in die er sich verliebte. Fünf Jahre lang ging das Paar gemeinsam durchs Leben, bevor der gebürtige Amerikaner seiner Liebsten einen Antrag machte. Im Sommer heirateten die beiden Turteltauben schließlich auf der Ranch des Country-Sängers. Jetzt verriet Blake, dass er manchmal ein wirklich fauler Ehemann sei.

Bei der The Ellen DeGeneres Show sprach der Songschreiber nun mit Ellen (63) über die Planung seiner Hochzeit mit der No Doubt-Frontfrau. Dabei erinnerte sich Blake daran, dass er in einem Interview vor einiger Zeit mal gesagt habe, dass er Gwen alles machen lasse, was sie sich für die Hochzeit wünsche. Im Anschluss habe dann ein Journalist geschrieben, dass der 45-Jährige bereits vor der Trauung "ein fauler Spießer-Ehemann" gewesen sei. "Die Wahrheit ist: Das bin ich wirklich", scherzte der "God's Country"-Interpret.

"Es war alles ihre Idee, ihre Vision", fuhr der dreifache Stiefvater fort. Blakes einzige Aufgabe während des großen Tages war es, zu trinken und im richtigen Moment seine wunderschöne Braut zu küssen. "Es war der großartigste Gig, den ich je erlebt habe", versicherte der einstige Saturday Night Live-Moderator humorvoll.

Blake Shelton und Gwen Stefani im Juli 2021
Instagram / gwenstefani
Blake Shelton und Gwen Stefani im Juli 2021
Blake Shelton und Gwen Stefani, 2016
Getty Images
Blake Shelton und Gwen Stefani, 2016
Blake Shelton und Gwen Stefani bei einem Auftritt im Juli 2021
Getty Images
Blake Shelton und Gwen Stefani bei einem Auftritt im Juli 2021
Wie findet ihr es, dass Blake sich selbst als Spießer-Ehemann bezeichnet?96 Stimmen
19
Ich finde nicht, dass er sich einen Gefallen damit tut!
77
Ich finde es toll, dass er sich nicht zu ernst nimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de