John Hardman meldet sich erstmals nach dem Tod seiner Tochter Sarah Harding (✝39) zu Wort. Im September dieses Jahres verstarb die ehemalige Girls Aloud-Sängerin an den Folgen ihrer Brustkrebserkrankung. Die Diagnose bekam die Musikerin nur ein Jahr zuvor. Während ihre ehemaligen Bandkolleginnen ihrer Trauer im Netz freien Lauf ließen, hüllte sich Sarahs Vater in Schweigen. Doch an Weihnachten teilte John ein paar emotionale Zeilen in den sozialen Medien.

"In Erinnerung an meine wunderbare Tochter Sarah Harding dieses Weihnachten. Ich schätze die Momente, die wir vor und während ihrer Krankheit zusammen hatten. Wir alle vermissen sie sehr", schrieb der Musiker auf Instagram. Zudem bedankte John sich bei den Fans seiner Tochter für ihre Liebe und ihr Wohlwollen und wünschte ihnen und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest.

Wie The Sun berichtet, soll das Verhältnis zwischen Sarah und ihrem Vater in der Vergangenheit eher schwierig gewesen sein. So habe die Sängerin im Jahr 2000 den Kontakt zu John abgebrochen, nachdem dieser sich von ihrer Mutter getrennt hatte. In ihrer Autobiografie "Hear Me Out", die im Frühjahr erschien, sprach Sarah jedoch positiv über ihren Vater.

Girls Aloud bei den Q-Awards in London im Oktober 2006
Getty Images
Girls Aloud bei den Q-Awards in London im Oktober 2006
Sarah Harding, Sängerin
Getty Images
Sarah Harding, Sängerin
Sarah Harding bei den Cosmopolitan Ultimate Women of the Year Awards 2013
Getty Images
Sarah Harding bei den Cosmopolitan Ultimate Women of the Year Awards 2013
Wusstet ihr, dass Sarah damals den Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen hatte?107 Stimmen
15
Ja, das wusste ich.
92
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de