Auch Samira Cilingir kommt gelegentlich an ihre Grenzen! Im Dezember 2020 hießen die ehemalige Sommerhaus-Bewohnerin und ihr Liebster Yasin (30) ihren Sohn auf der Welt willkommen. Der Kleine hört auf den Namen Malik – und ist der ganze Stolz seiner Eltern. Doch hin und wieder hält der Spross das Love Island-Traumpaar ganz schön auf Trab: Samira gab jetzt ehrlich zu, dass sie manchmal mit ihrem Kind überfordert ist.

In ihrer Instagram-Story gestand die Influencerin im Rahmen einer Fragerunde, dass das Muttersein hin und wieder ganz schön hart sein könne. An einen besonders schlimmen Moment könne sich Samira noch genau erinnern. "Yasin war eine Woche nicht da und Malik hat einen sehr heftigen Schub gemacht", berichtete sie. Der Kleine sei jede Stunde wach geworden – und habe die ganze Aufmerksamkeit seiner Mama eingefordert. "Er hat fast nur geweint und ich hatte irgendwann einfach keine Kräfte mehr", gab die Beauty ehrlich zu.

Im Februar hatte die Brünette schon einmal durchblicken lassen, wie anstrengend die ersten Monate mit ihrem Nachwuchs waren. Samira litt zu diesem Zeitpunkt unter Schlafmangel – und ließ sich deshalb sogar die Augenringe wegspritzen. In ihrer Story berichtete sie damals von ihrem Termin beim Beauty-Doc: "Dann habe ich meine Nase hier oben spritzen lassen. [...] Und meine Augenringe, die ich so heftig hatte nach der Geburt."

Samira und Yasin Cilingir, "Love Island"-Traumpaar
Instagram / samira.bne
Samira und Yasin Cilingir, "Love Island"-Traumpaar
Samira Cilingir mit ihrem Sohn Malik
Instagram / samira.bne
Samira Cilingir mit ihrem Sohn Malik
Yasin und Samira Cilingir mit ihrem Sohn Malik im Oktober 2021
Instagram / samira.bne
Yasin und Samira Cilingir mit ihrem Sohn Malik im Oktober 2021
Könnt ihr nachvollziehen, dass der Tag für Samira damals so hart war?501 Stimmen
388
Na klar! Das ist doch total verständlich.
113
Na ja, eigentlich nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de