Der Fall Harvey Weinstein (69) ist noch lange nicht abgeschlossen. Der ehemalige Hollywood-Produzent sitzt seit März wegen mehrerer Fälle sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung in Haft. Ganze 23 Jahre soll der frühere Filmemacher hinter Gittern verbüßen. Jetzt werden neue Anschuldigungen gegen den Inhaftierten laut: Eine weitere Frau wirft Weinstein vor, ihn in den Neunzigern missbraucht zu haben – und will ihn verklagen.

Wie Daily Mail berichtet, ermittelt die britische Polizei derzeit in dem Fall. Eine Frau behauptet, Weinstein habe sie in den Neunzigerjahren in einem Londoner Hotel sexuell missbraucht. Das mutmaßliche Opfer soll damals eine Angestellte des Unternehmers gewesen sein. Weinstein habe die Frau aufgefordert, sie vom Flughafen auf sein Hotelzimmer zu begleiten – dort sei es dann zum Übergriff gekommen.

Mit dem Vorwurf der ehemaligen Angestellten erhöht sich die Anzahl der Klägerinnen aus Großbritannien auf zwölf. Viele von ihnen hatten zuletzt auf eine Schadensersatzzahlung von umgerechnet 360.000 Euro geklagt – statt eines gerichtlichen Erfolgs einigten sich die Parteien jedoch außergerichtlich. Ob die neuesten Vorwürfe gegen Weinstein zu einer Verurteilung führen werden, ist unklar.

Harvey Weinstein vor dem Gerichtsgebäude in NYC im Februar 2020
Getty Images
Harvey Weinstein vor dem Gerichtsgebäude in NYC im Februar 2020
Harvey Weinstein im Dezember 2019
Getty Images
Harvey Weinstein im Dezember 2019
Harvey Weinstein vor Gericht in Los Angeles
Getty Images
Harvey Weinstein vor Gericht in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de