Anzeige
Promiflash Logo
Blutige Wunde am Finger: Kontra K erklärt Videodreh-UnfallGetty Images; Instagram / kontrakZur Bildergalerie

Blutige Wunde am Finger: Kontra K erklärt Videodreh-Unfall

11. März 2022, 16:30 - Diane K.

Wie konnte sich Kontra K (34) so schwer verletzen? Der Rapper hat seine Fans vor wenigen Stunden mit blutigen Fotos im Netz schockiert. Beim Dreh eines Musikvideos für einen Song seines neuen Albums hat er sich eine tiefe Wunde an der Hand zugezogen – sogar seine Fingerknochen waren freigelegt. Was genau passiert ist, verriet der Berliner aber noch nicht. Im Gespräch mit Promiflash erklärte Kontra K jetzt allerdings: Es gab einen kleinen Unfall beim Dreh von Kampfszenen.

"Wir haben ein bisschen was gedreht und da waren die Kampfszenen etwas zu echt und ich habe gegen etwas anderes geschlagen als ich hätte schlagen sollen, und dann lagen plötzlich meine Fingerknochen offen", erzählte der 34-Jährige im Promiflash-Interview. Insgesamt hatte der "Wenn das Schicksal trifft"-Interpret zwei Platzwunden, die im Krankenhaus mit insgesamt 14 Stichen genäht werden mussten. Das habe Maximilian Diehn, wie Kontra K mit bürgerlichem Namen heißt, aber nicht daran gehindert, den Dreh fortzuführen. Nicht nur einen Tag später, sondern auch direkt nach dem zwischenzeitlichen medizinisch notwendigen Ausflug sei er ans Set zurückkehrt.

Und wie geht es dem Musiker aktuell? "Mir geht es einwandfrei. Ich mache das, was ich mache, sehr gerne – und da lohnt sich auch jede Strapaze", stellte er klar. Während viele Menschen sich im Leben alles ziemlich leicht machen, habe er eine andere Devise: "Ich gehe gerne erhobenen Hauptes voran und mache es mir schwer."

Instagram / kontrak
Kontra K, Rapper
Instagram / kontrak
Kontra Ks Hand
Instagram / kontrak
Rapper Kontra K
Seid ihr gespannt, wie die Kampfszenen im Endprodukt aussehen werden?171 Stimmen
153
Ja, bei so viel Einsatz wird das sicher krass.
18
Nein – ich schaue mir seine Musikvideos eher selten an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de