Anzeige
Promiflash Logo
Oana: Christina soll sich gegen "Let's Dance"-Kritik wehrenCollage: InstagramZur Bildergalerie

Oana: Christina soll sich gegen "Let's Dance"-Kritik wehren

20. März 2022, 11:30 - Kelly L.

Oana Nechiti (34) stellt sich auf die Seite von Christina Luft (32)! Die Profitänzerin verfolgt gebannt die neue Staffel von Let's Dance, doch war in der letzten Folge mit einer Sache nicht zufrieden: Christinas Promitanzpartner Mike Singer (22) musste harsche Kritik der Jury einstecken – was sie ziemlich enttäuschend fand. Christina sagte dazu während der Show nichts – doch Oana findet: Sie hätte ruhig ihre Meinung laut aussprechen können!

In dem Podcast "Tanz oder gar nicht" sprach die 34-Jährige mit ihrem Partner Erich Klann (34) über die vergangene Show. "Ich habe Christina beobachtet und ich habe gesehen, wie enttäuscht sie war und ich habe so sehr mit ihr mitgefühlt", gab sie zu. In dem Moment hätte Oana sich gewünscht, dass Christina ihre Leistung mehr verteidigen würde: "Und dann dachte ich mir 'Christina, warum hast du denn nicht irgendwas gesagt. Steh doch für dich ein und für deine Arbeit! Du kannst ruhig stolz auf dich sein!'"

Allgemein findet die einstige DSDS-Jurorin, dass die Tanzprofis mehr ihre eigene Meinung vertreten sollten, denn auch wenn nur die Leistung der Promis bewertet wird, ist es auch deren eigene. "Ich vermisse das ein bisschen, dass die Profis sich mutiger für deren Arbeit einsetzen", stellte sie deutlich klar.

Getty Images
Mike Singer und Christina Luft bei "Let's Dance" 2022
RTL / Anelia Janeva
Christina Luft, "Let's Dance"-Profitänzerin
Instagram / oana_nechiti
Oana Nechiti, Tänzerin
Findet ihr auch, dass Christina ihre Meinung hätte äußern sollen?1410 Stimmen
1162
Ja! Sie kann sich ruhig verteidigen.
248
Nee, die Kritik der Jury muss sie so hinnehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de