Anzeige
Promiflash Logo
Donald Trump: Ehe von Harry und Meghan "tickende Zeitbombe"Collage: Getty Images / Getty ImagesZur Bildergalerie

Donald Trump: Ehe von Harry und Meghan "tickende Zeitbombe"

25. Apr. 2022, 14:30 - Luisa K.

Donald Trump (75) geht mal wieder auf Angriff. Dass der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten nicht der größte Fan von Prinz Harry (37) und seiner Frau Herzogin Meghan (40) ist, stellte sich bereits als ein offenes Geheimnis heraus. Besonders gegen die ehemalige Schauspielerin wetterte der fünffache Vater in der Vergangenheit bereits häufiger. Jetzt holte er wieder mal zu einem Rundumschlag aus und wollte sogar Queen Elizabeth II. (96) höchstpersönlich Ratschläge geben.

Wie The Sun berichtete, hat das ehemalige Staatsoberhaupt der USA in einem Interview mit Piers Morgan (57) seinen Gedanken über das royale Pärchen freien Lauf gelassen. Er hätte ihre Ehe als eine "tickende Zeitbombe" bezeichnet. "Ich möchte wissen, was passieren, wenn Harry beschließt, dass er genug davon hat, herumkommandiert zu werden. Oder wenn sie beschließt, dass ihr ein anderer Kerl besser gefällt. Ich will wissen, was passiert, wenn es zu Ende ist", malte sich Donald die Zukunft der beiden aus.

Und als ob das noch nicht genug wäre, wendete sich der Unternehmer mit seinen Worten direkt an die Queen. Er riet dem britischen Königsoberhaupt, Harry die Rückkehr nach Großbritannien komplett zu verbieten und am besten beiden, dem Prinzen und der Herzogin, ihre Titel zu entziehen. Das alles geschah, bevor er selber – angesprochen auf die verlorenen Wahlen – wutentbrannt aus dem Studio stürmte.

Getty Images
Donald Trump im Juli 2021 in Phoenix
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Invictus Games 2022
Getty Images
Queen Elizabeth II. im Februar 2022
Teilt ihr Donald Trumps Meinung über die Ehe von Prinz Harry und Herzogin Meghan?944 Stimmen
620
Ja, irgendwo kann ich ihn schon verstehen.
324
Nein, das ist einfach absoluter Schwachsinn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de