Anzeige
Promiflash Logo
George Floyds Bruder will nicht mehr gegen Kanye West klagenGetty ImagesZur Bildergalerie

George Floyds Bruder will nicht mehr gegen Kanye West klagen

26. Okt. 2022, 16:06 - Janine R.

Da ist Kanye West (45) noch mal glimpflich davongekommen. Der Rapper ist in den vergangenen Wochen mehrfach auffällig geworden – aber nicht im positiven Sinne: Neben antisemitischen sowie rassistischen Äußerungen behauptete er, dass George Floyd nicht durch Polizeigewalt, sondern an einer Überdosis Drogen verstorben sei. Deshalb verklagte ihn die Familie des Opfers – auch Roxie Washington, die Mutter von Georges Tochter Gianna, reichte eine Unterlassungserklärung gegen den Rapper ein. George Floyds Bruder änderte seine Meinung aber nun und will der Klage gegen Kanye nicht weiter nachgehen!

Philonise Floyd, der Bruder des Opfers, will vorerst nicht mehr gegen den Rapper vorgehen. Wie TMZ berichtete, soll damit erreicht werden, dass Ye aufhört, die falsche Geschichte über Georges Tod in der Öffentlichkeit breitzutreten. Philonise hatte das Gefühl, dass der "Eazy"-Interpret sich durch die Klage angestachelt gefühlt habe, darüber zu reden und seine Meinung zu äußern. Seitdem die Unterlassungsklage von Roxie den Ex von Kim Kardashian (42) erreicht habe, halte sich dieser sowieso mit falschen Aussagen zurück. Ob die Mutter von Georges Tochter immer noch Schadensersatz in Höhe von 250 Millionen Dollar verlangen wird, ist derzeit unklar.

Auch wenn Philonise nicht mehr klagen will, bekommt Kanye gerade anderweitig die Folgen seines Verhaltens zu spüren. Einige Unternehmen haben ihre Zusammenarbeit mit dem Musiker wegen der Skandale beendet: So kündigten Adidas, Balenciaga und die Talent- und Sportagentur Creative Artists Agency (CAA) ihre Geschäftsbeziehung mit dem vierfachen Vater.

Getty Images
Kanye West bei einem Meeting mit Donald Trump
Getty Images
Black-Lives-Matter-Proteste in Los Angeles
Getty Images
Kanye West, Februar 2018
Wie findet ihr es, dass Georges Bruder nicht mehr gegen Kanye klagen will?140 Stimmen
80
Ich finde das nicht so gut, er hätte Kanye einen Denkzettel verpassen sollen.
60
Ich kann das schon verstehen, zumindest hat Kanye eine Unterlassungserklärung bekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de