Anzeige
Promiflash Logo
"Princess Charming"-Statement: Produktion kassiert ShitstormTVNOWZur Bildergalerie

"Princess Charming"-Statement: Produktion kassiert Shitstorm

26. Nov. 2022, 15:42 - Tamina F.

Mit diesem Statement sind viele Princess Charming-Fans offenbar alles andere als einverstanden! Die Kandidatinnen Johanna und Wiki Riot suchten in der ersten Staffel nach ihrer großen Liebe – dabei kam es jedoch zu einem unschönen Zwischenfall: Wiki soll Jo belästigt haben. Von diesen Anschuldigungen wollte die Produktion zunächst nichts wissen, doch mit einem neuen Statement wendet sich das Blatt: Die Produktion behauptete nun, die Vorwürfe geprüft zu haben und dass eine sexuelle Belästigung nicht belegbar sei – immerhin zeige das Bildmaterial, dass die Vorkommnisse einvernehmlich gewesen seien. Für diese Aussagen bekommt die Produktion nun krassen Gegenwind!

Unter dem Instagram-Statement der offiziellen Seite der Show macht sich großes Unverständnis breit. "Wie wollt ihr denn anhand von Bildmaterial beurteilen, ob es einvernehmlich war?" oder "Dass sich ein Außenstehender das Recht rausnimmt, darüber zu entscheiden, ob es einvernehmlich war oder nicht! Anwalt hin oder her", wetterten viele User unter dem Beitrag. "Liebes Team, heute ist internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Schöner Tag, um dieses Statement rauszubringen. Schwach", ärgerte sich ein anderer Nutzer.

Vor allem, weil Wiki sich selbst zu ihrem Fehlverhalten bekannt hat, können viele Fans das Statement der Produktion nicht nachvollziehen. "Hä, aber Opfer schildert die Situation sei XY verlaufen und Täterin gibt es auch zu. [...] Wieso wird hier dem Opfer fortwährend der Wahrheitsgehalt abgesprochen?", erklärte der einstige Prince Charming-Kandidat Aaron Koenigs (28) den Sachverhalt noch einmal unter dem Post.

Instagram/edens_child
Johanna, ehemalige "Princess Charming"-Teilnehmerin
TVNOW
Irina Schlauch im "Princess Charming"-Finale
TVNOW / René Lohse
"Princess Charming"-Kandidatin Wiki
Könnt ihr die Kritik der Fans nachvollziehen?356 Stimmen
314
Ja, ich bin auch schockiert. Ich habe kein Verständnis für das Statement.
42
Nein, ich kann das Drama nicht verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de