Anzeige
Promiflash Logo
Deswegen wollte Kim Kardashian knapp 200.000 Euro UnterhaltGetty ImagesZur Bildergalerie

Deswegen wollte Kim Kardashian knapp 200.000 Euro Unterhalt

5. Dez. 2022, 20:12 - Kimberley S.

Verlangt sie damit bloß eine Geste? Acht Jahre lang waren Kim Kardashian (42) und Kanye West (45) verheiratet gewesen. Gemeinsam haben sie vier Kinder: Chicago West (4), Saint West (7), Psalm West (3) und North West (9). Im Sorgerechtsstreit wurde sich auf das gemeinsame Sorgerecht geeinigt. Außerdem auf eine monatliche Unterhaltszahlung von knapp 200.000 Euro von Kanye. Die hat die vermögende Unternehmerin allerdings gar nicht nötig. Deswegen bestand Kim trotzdem auf die hohe Unterhaltssumme von Kanye.

Wie ein Insider gegenüber The Sun verlauten ließ, sei es dem Reality-Star bei der Zahlung des Unterhalts um die Geste gegangen. Damit soll er beweisen, dass er "es ernst meint mit dem geteilten Sorgerecht". Die Quelle führte weiter aus: "Es ist die einzige Sache, über die sie momentan die Kontrolle in ihrer Beziehung hat." Da Kim das Geld selbst nicht brauche, lege sie es für ihre Kinder zur Seite.

Laut Dokumenten, die TMZ vorliegen, beinhaltet die Einigung des geschiedenen Paares jedoch auch eine Besonderheit: Wenn es jemals einen Streit um die Kinder geben sollte, werden die beiden Eltern an einer verpflichtenden Mediation teilnehmen.

Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian mit ihren Kindern North und Saint und Kanye West
Instagram / richieakiva
Kim Kardashian, Kanye West und North West, Gedenkshow von Virgil Abloh
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian und Kanye West mit ihren Kindern Chicago, North und Saint, Weihnachten 2018
Findet ihr die Summe zu hoch?562 Stimmen
173
Ja, auf jeden Fall!
389
Nein, bei Kanyes Vermögen ist das schon gerechtfertigt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de