Anzeige
Promiflash Logo
Buch-Diss: Matthew Perry entschuldigt sich bei Keanu ReevesActionPress/BFA, Jon Kopaloff/Getty Images for LionsgateZur Bildergalerie

Buch-Diss: Matthew Perry entschuldigt sich bei Keanu Reeves

24. Apr. 2023, 20:48 - Jannike Wacker

Matthew Perry (53) rudert zurück. Der Schauspieler war international vor allem wegen der beliebten Sitcom Friends bekannt geworden. Doch nach dem Ende war er in einen Kreislauf aus Drogen und Alkohol gestürzt. Mittlerweile soll es ihm deutlich besser gehen und in seiner Biografie erinnerte er sich an die dunklen Zeiten. Dabei schoss er auch scharf gegen seinen Kollegen Keanu Reeves (58) – und dafür entschuldigt Matthew sich jetzt.

In seinem Buch schreibt Matthew: "Wie kommt es, dass so Begnadete wie River Phoenix (✝23) und Heath Ledger (✝28) sterben, aber Keanu Reeves immer noch unter uns weilt?" Und diese Äußerung soll der 53-Jährige nun laut Los Angeles Times bereuen. "Ich habe seinen Namen genommen, weil ich in der gleichen Straße wohne. Ich habe mich öffentlich bei ihm entschuldigt", beteuert der US-Amerikaner wohl auf einem Autorenfestival. Dazu verspricht er, dass Keanus Name in den Neuauflagen nicht mehr genannt wird. Wenn er seinem Kollegen das nächste Mal persönlich begegne, werde Matthew sich noch einmal bei ihm entschuldigen.

In seiner Biografie spricht Matthew aber nicht nur offen über seine Drogenvergangenheit, sondern auch über seine Freundschaft zu den Darstellern von "Friends". Ein Insider erklärte Hollywood Life, dass der Cast voll hinter ihm stehe: "Selbst nach all den Jahren haben die Darsteller immer noch ein starkes Gefühl der Loyalität zueinander." Außerdem verrate Matthew ja keine intimen Details.

Getty Images
Matthew Perry, Schauspieler
Getty Images
Keanu Reeves bei der Premiere von "John Wick: Chapter 3 - Parabellum"
Instagram / hbomaxpop
Matt LeBlanc, Matthew Perry, Jennifer Aniston, Lisa Kudrow, Courteney Cox und David Schwimmer
Glaubt ihr, dass Keanu Matthews Entschuldigung annehmen wird?211 Stimmen
78
Nein, das war ziemlich fies, was er gesagt hat.
133
Ja, ich denke, damit ist die Sache abgehakt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de