Anzeige
Promiflash Logo
Grimes will Elon Musks Elternrechtsklage abweisen lassenGetty ImagesZur Bildergalerie

Grimes will Elon Musks Elternrechtsklage abweisen lassen

14. Okt. 2023, 9:36 - Florentine Naumann

Das lässt sie nicht einfach so auf sich sitzen. Elon Musk (52) und Grimes (35) waren von 2018 bis 2021 zusammen gewesen. Während ihrer Beziehung hatten der Milliardär und die Sängerin zwei gemeinsame Kinder auf der Welt begrüßt: ihren Sohn X und ihre Tochter Y per Leihmutterschaft. Nach seiner Trennung bekam das Ex-Paar dann noch ein Kind namens Tau. Wegen ihres Nachwuchses verklagen sich die beiden aktuell vor Gericht – und Elons Elternrechtsklage will Grimes nun abweisen lassen!

Laut Gerichtsdokumenten, die Page Six vorliegen, behauptet die 35-Jährige, dass sie und ihre Kinder Tau Techno Mechanicus und Y am 31. Dezember 2022 nach Kalifornien gezogen seien. Damit bestreitet die dreifache Mutter Elons Aussage, dass die Familie von Mai bis Juli dieses Jahres im selben Haus in Texas gelebt habe. "Die Annahme der gerichtlichen Zuständigkeit in diesem Verfahren ist aufgrund der spezifischen Fakten und Umstände der Parteien dieser Klage unangemessen", lautet es in Grimes' Klageschrift. Zudem verstoße seine Elternrechtsklage gegen "die traditionellen Vorstellungen von Fairness" und "substanzieller Gerechtigkeit".

Erst vor einer Woche erhob Grimes Klage gegen ihren ehemaligen Partner. Laut dem Newsportal reichte sie am 29. September einen "Antrag auf Feststellung der elterlichen Beziehung" bei einem kalifornischen Gericht ein. Dieser strebt die rechtliche Identifizierung der Eltern eines Kindes an, wenn sie unverheiratet sind.

Twitter / elonmusk
Grimes und Elon Musk mit ihrem Sohn X Æ A-XII, März 2021
Backgrid/MEGA
Grimes und ihr Sohn in Portofino, Juli 2023
Getty Images
Elon Musk im September 2023
Denkt ihr, dass Elons Klage tatsächlich abgewiesen wird?199 Stimmen
109
Ja, denkbar wäre das schon.
90
Ich denke eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de